Das neue Gefäss geht in die zweite Runde und bittet die Leser schon mal die Agenda zu zücken, denn diesen Monat sind neben vielen heissen News auch einige wichtige Events auf der Kultur-Timeline, die es sich zu besuchen lohnt.



Musiknews

No Future bald mit neuem Album

Die Ilanzer Band No Future hat ein neues Album mit dem Titel „Chapters of life“ angekündigt. Es ist das vierte der Band bestehend aus Samy Schmid, Armin Candrian, Fabi Puma und Andri Arpagaus und wird am 9. April 2016 im Schulhaus Ilanz getauft. Mehr Informationen dazu bald hier bei grheute.ch oder unter www.no-future.ch.



Young Sam (KVH) veröffentlicht zweite Videoauskoppelung

Der Sarganser Rapper Young Sam hat mit „Zwenig Gseit“ sein zweites Video zu dem Gratis-Album „Ziitgeist“, welches Ende Februar 2016 erscheinen wird, veröffentlicht.
 Viel Spass damit! Es ist nie zu spät, neue Musik zu entdecken!

Open Air Malans bestätigt weiteren Headliner

Das Open Air Malans veröffentlicht auf GRHeute.ch exklusiv die Komplettierung der Ausgabe 2016 und stellt voller Stolz die Headliner Tommy Vercetti und Dezmond Dez vor. Die beiden Rapper haben mit diversen gemeinsamen Veröffentlichungen wie den „Cheftapes“, „Glangton Gang“ oder auch ihren Soloalben sich eine massive Anhängerschaft erspielt und Chartplatzierungen gesammelt wie andere Briefmarken. Den bisherigen Höhepunkt stellt das Album „Luke, mir si di Vater“ von Eldorado FM dar, welches sie mit den Rappern CBN und Manillio zusammen produziert haben und ihnen 2015 den zweiten Platz in der Schweizer Hitparade sicherte. Tommy Vercetti selbst wirft nun im Frühling 2016 ein neues Mixtape mit dem Titel „Rosario“ auf den Markt, welches sicherlich wieder für Furore in der ganzen Schweiz sorgen und seinen erfolgreichen Pfad fortsetzen wird.
 Hier ein Video der beiden:

Mehr Informationen zum Open Air Malans unter www.openairmalans.ch

Literatur

Mundart-Literaten aufgepasst

Die Walservereinigung Graubünden als Herausgeberin und die Projektleiterin Marietta Kobald (Titelbild) nehmen ab diesem Jahr ein grosses Mundartprojekt in Angriff. Eine Anthologie, ein Buch mit den besten Dialekt-Texten der Region Prättigau-Davos von bekannten, aber auch unbekannten Autoren und Autorinnen aus der Zeit von 1858 bis heute. Ziel ist eine „Mundart-Anthologie Prättigau-Davos“, respektive auch ein Verzeichnis sämtlicher publizierter und unveröffentlichter Mundarttexte aus dieser Region. 
Nun ist die Bevölkerung gefragt: Wisst ihr von jemanden, der im stillen Kämmerlein Dialekt-Geschichten geschrieben hat? Wenn ja, meldet euch bitte bei der Projektleiterin Marietta Kobald unter 081 332 16 59 oder per Mail m.kobald@luaga.ch.

Kunst


Das Kabinett der Visionäre feiert Jubiläum

Das Kabinett der Visionäre feiert am 19. Februar 2016 sein dreijähriges Bestehen. Es wird eine Vernissage zu den drei erfolgreichen Jahren geben, sowie eine Versteigerung von Kunstwerken und eine Open-Stage als krönender Abschluss. Mehr Informationen zum Event finden Sie unter kabinettdervisionaere.jimdo.com oder auf der Facebookpage des KDV.

Kabinett

Neueröffnung der Werkstatt

Ein wichtiger Termin in diesem Monat zum Reservieren ist das Eröffnungswochenende ab Donnerstag, den 25.Februar 2016 der Werkstatt Chur. Genauere Infos dazu finden Sie unter www.werkstattchur.ch oder bei unserem Interview mit dem Geschäftsführer Romano Zoppi.



Theater

Klibühni Chur mit fünf verschiedenen Programmen im Februar

Was gibt es Schöneres als in diesen kalten Tagen, statt zu Hause zu vergammeln wieder einmal die Klibühni in Chur zu besuchen und aktive Kulturförderung zu betreiben? 
Diesen Monat hat man noch drei Mal die Möglichkeit, das Unterhaltungsprogramm der Herren Stalder und Bläsi (Coirason- Spielzweispiel) im Kleinbühnenformat anzuschauen. Musik, Comedy, Zweisamkeit, starke Bauchmuskeln vorausgesetzt, denn diese werden sicherlich aktiv malträtiert.
 Ab Mitte Monat wird nach einer Erzählung von Alphonse Daudet (Die Ziege des Herrn Seguin), mit Spiel und Musik von Justina Derungs und Curdin Janett, den Bildern von Madlaina Janett und der Bühnengestaltung von Hugo Zumbühl die Geschichte der Ziege Blanchette und des Bauern Seguin erzählt. Eine Geschichte über Freiheitssehnsucht und dem Erleben von blauen Wundern.
Ausserdem wird in „Loriot – neu entdeckt“ der Kultkomiker Loriot neubelebt, mit „6 Uhr 41“ eine Eigenproduktion von Jean-Philippe Blondel aufgeführt und mit „Aus der Fremde“ von Ernst Jandl die Leiden eines Schriftstellers auf die Schippe genommen.
Also allerhöchste Zeit wieder einmal der Klibühni in Chur einen Besuch abzustatten! Mehr Informationen dazu unter www.klibuehni.ch.

Nachwuchsschauspieler gesucht!

Hatten Sie schon immer den Traum, Schauspieler zu werden und hat sich bis jetzt dazu keine Möglichkeit ergeben?
 Nun gibt es am 19. und 20. März 2016 einen Improtheater-Einsteiger-Kurs in Chur. Der Kurs wird von www.pfirsi.ch organisiert. Nur noch vier der stark limitierten Plätze für den Kurs sind aktuell noch zu haben. Wenn Sie Ihre Chance gewittert haben, schreiben Sie ein Mail an ervin.janz@gmx.ch.

Kino

Falls Sie trotz der vielfältigen Angebote an kulturellen Veranstaltungen in unserem Kanton noch keinen passenden für sich entdeckt haben, ist aktuell in den Churer Kinos gerade der neue Tarantino mit dem vielversprechenden Titel „The hatefull eight“ angelaufen. 
Hier der Trailer dazu:

Weitere interessante Filme findet Sie unter www.kinochur.ch.

 

Kulturelle News in Graubünden? Kontaktieren Sie mich gerne via Mail (cbmrocks@hotmail.com).