Endlich ist es soweit, die schönste Zeit des Jahres, die Playoffs, beginnt heute für die drei Bündner NLA-Teams.

Im Fokus der Viertelfinal-Playoff-Serie (Best of Seven-Modus) steht ohne Zweifel die Partie zwischen dem amtierenden Schweizer Meister SV Wiler-Ersigen und dem Vizemeister Alligator Malans. Noch nie standen sie sich bereits im Viertelfinal gegenüber. Ebenfalls mit Spannung erwarten darf man die Serie zwischen GC Zürich und Chur Unihockey. Da ist die Affiche bei den Frauen zwischen Piranha Chur und Zug United (Best of Five-Modus) weit weniger spannend.

Zurück zum Klassiker zwischen dem SV Wiler-Ersigen und Alligator Malans. Die Viertelfinalpaarung verspricht viel Spannung und einen offenen Ausgang. Der Start in die Serie erfolgt am Samstag um 19 Uhr in Zuchwil und am Tag darauf wird Spiel 2 um 17.00 Uhr in Maienfeld angepfiffen.

Die letzten drei Playoff-Serien wurden allesamt von SV Wiler-Ersigen mit sagenhaften 10:0-Siegen gewonnen. Letztmals gewannen die Malanser ein Playoff-Spiel gegen den Erzrivalen im 2006, als sie gleichzeitig den Meistertitel holen konnten. Aus dieser Perspektive heraus ist die Favoritenrolle eindeutig und klar. Wäre da nicht das unerwartete Scheitern vor drei Jahren im Viertelfinal gegen den HC Rychenberg Winterthur gewesen, ebenfalls den Qualifikations-Siebten!

Das Duell zwischen dem amtierenden Meister und dem Vizemeister dürfte eine intensive, spannende und möglicherweise dramatische Serie werden, Statistik hin oder her.

Die Playoff-Serie zwischen GC Zürich und Chur Unihockey verspricht ebenfalls Spannung, obwohl die Favoritenrolle klar GC Zürich zugeteilt werden darf. Chur Unihockey darf auf eine durchwegs erfolgreiche Qualifikation zurückblicken. Sie qualifizierten sich souverän für die Playoffs und dies anfangs Saison ohne grosse Vorschusslorbeeren der Experten. Die Mischung zwischen den jungen Spielern und den erfahrenen Leistungsträger hat eine kampfstarke Mannschaft geformt.

Meiner Meinung nach ist für Spannung garantiert. Chur Unihockey hat nichts zu verlieren und tritt als Underdog an. Eine Rolle, die ihnen sehr gut liegt.

Das erste Heimspiel bestreitet Chur Unihockey morgen Sonntag um 18.00 Uhr in der altehrwürdigen Gewerbeschule Chur.

Bei den NLA-Damen wurde auf diese Saison hin der Modus geändert, erstmals sind alle acht Damenteams für die Playoffs qualifiziert. Piranha Chur trifft heute Abend um 18.00 Uhr in der Gewerbeschule Chur auf das sechsplatzierte Zug United. Für diese Viertelfinalserie (Best of Five-Modus) liegt die Favoritenrolle klar beim Churer Frauenteam. Zudem können vom Heimrecht profitieren. Mit einem guten Start in die Playoffs kann das Team von Mirco Torri wieder Selbstvertrauen tanken.

Hier gehts zum Livestream der Spiele.

 

(Bild: Alligator Malans/Erwin Keller)