Vor nicht allzu langer Zeit hat die Repower beschlossen, sich auf die Schweiz und Italien zu konzentrieren und sich aus anderen Ländern zurückzuziehen. Gestern gab sie bekannt, dass das Geschäft in Rumänien an die MET-Gruppe verkauft wurde.

Die Repower hat im Dezember 2015 mitgeteilt, ihr Geschäftsmodell umzubauen. Eines der Elemente war die Konzentration auf die Märkte Schweiz (inkl. Trading und Origination in Deutschland) und Italien. Entsprechend prüfte Repower den Verkauf ihres Geschäfts in Rumänien. Diese Arbeit konnte nun zum Abschluss gebracht werden. Die in Zug domizilierte international tätige MET-Gruppe wird das gesamte Geschäft der Repower, inklusive Personal, in Rumänien übernehmen. Auch das Personal wechselt zu MET.

Repower ist seit 2010 im rumänischen Markt mit einem Personalbestand von rund 30 Personen aktiv und bedient dort KMU-Kunden mit Strom und Dienstleistungen. MET, ihrerseits bereits in Rumänien aktiv, beabsichtigt, diese Tätigkeiten weiterzuführen.

Über den Transaktionspreis haben die beiden Partner Stillschweigen vereinbart. Der Übergang der Repower-Aktivitäten in Rumänien wird voraussichtlich im September 2016 vollzogen.

 

Über die MET Group

Die MET Group gehört zu den führenden Unternehmungen im europäischen Energiegeschäft. MET hat ihren Hauptsitz in der Schweiz und ist in den europäischen Gas-, Strom- und Öl-Märkten aktiv. MET unterhält in 10 Ländern Niederlassungen, ist in 25 Gasmärkten und auf 21 internationalen Handelsdrehscheiben präsent. Darüber hinaus ist MET in Zentral- und Osteuropa in der Versorgung von Endkunden tätig.

 

(Bild: zVg/GRHeute)