Die Lia Rumantscha zieht um! Bereits ab dem 1. November 2016 ist sie neu in der ersten Stadt am Rhein zu finden. Mit dem Wechsel ihrer Filiale von Laax nach Ilanz will die Lia Rumantscha in der Surselva sichtbarer werden und Präsenz zeigen.

Die Lia Rumantscha hat in Ilanz ein neues Domizil für ihre Filiale in der Surselva gefunden. Nach mehreren Jahren in Laax, mit grosszügiger Unterstützung der Pro Laax für das Kulturprogramm, war sie zuerst in der Casa Demont, danach im ehemaligen Hotel Arena Alva zu finden. Am 1. November 2016 ziehen die Mitarbeiter Conradin Klaiss und David Flepp neu in die Casa Gronda an der Städtlistrasse 2 in Ilanz ein.

Dirket am Ort des Geschehens

Mit diesem Wechsel geht ein grosser Wunsch der Lia Rumantscha in Erfüllung, an einem zentraleren Ort arbeiten zu können und somit sichtbarer zu werden. Die Casa Gronda und die Ilanzer Altstadt zeugen von einer langen und reichen kulturellen und historischen Vergangenheit und sind somit der ideale Ort, um eine Sprache zu fördern, die ebenfalls auf eine lange Tradition zurückblicken kann. Wer sich für die lokale und regionale Geschichte und Kultur interessiert, kann sich gleichzeitig auch über die romanische Sprache informieren. «Die Lia Rumantscha freut sich, von den Synergien verschiedener Dienstleistungsanbieter in der Ilanzer Altstadt profitieren zu können», heisst es in einer Mitteilung.

Zusammen mit der Lia Rumantscha wird auch die Stiftung inplus von Laax nach Ilanz ziehen.

 

(Bild: zVg.)

Open Popup