Marco und Gian-Luzi sitzen bei Frieda in der Beiz, mit Wildmannli im Gepäck. So, irgendwie.

 

Marco: Und, was lief diese Woche so?

Gian-Luzi: Diese Woche? Keine Ahnung, zu lange her…

Marco: Wart, lass mich nachdenken. Ah ja. Davos hat in der Champions League geschissen.

Gian-Luzi: Und der Trömp der glänzt mit Steuer-Wissen.

Marco: Ja, ja, der Typ, der ist gerissen.

Gian-Luzi: Und nach der Wahl werden wir ihn alle sehr vermissen.

Marco: Vor allem seine Frau Leckerbissen…. ähm. Ja. Lassen wir das, Luzi, ich bin zu müde.

Gian-Luzi: Den kann man genauso wenig wählen wie Olympia in Graubünden.

Marco: …zweimal richtig.

Gian-Luzi: Was? Was meinst du denn damit? Hör ich richtig? Du bist bei Trömp und Olympia meiner Meinung?

Marco: Niemals! Richtig ist, dass du Trömp nicht wählen kannst. Das können nur die Amis, du Dummbeutel.

Gian-Luzi: Ich hab ‚man‘ gesagt, nicht ich.

Marco: Ja, ja, red dich nur raus.

Gian-Luzi: Und Olympia 2026? Du hast deine Meinung nicht wirklich geändert, oder?

Marco: Keineswegs. Aber du kannst nicht über Olympia wählen, sondern nur darüber abstimmen. Wie soll ich deine politische Meinung ernst nehmen, wenn du nicht einmal einen geraden Satz rausbringst!

Gian-Luzi: Du Aff.

Marco: Dann drück dich klarer aus! Also wenn wir einen wie Trömp hätten –  der würde das schaffen, Olympia nach Graubünden zu holen.

Gian-Luzi: Oh ja, und er würde er eine Riesenmauer um Graubünden herum bauen.

Marco: Free Rätia!

 

Wildmannli kann sich vorstellen, dass das eine ziemlich coole Touristenattraktion wäre. 

Keine Artikel mehr