«Es ist viel passiert»: Nach dem Umbau präsentiert sich das Möbelhaus Stocker in Chur zum 65. Geburtstag frisch, entstaubt und mit jugendlichem Flair.

Am 15. und 16. Oktober steigt an der Masanserstrasse ein Fest. Ein Möbelfest. Ein Fest für alle, die Möbel lieben. Ein Fest für alle, die sich gern schön Einrichten. Der Grund ist simpel: Möbel Stocker wird 65 Jahre alt. Es gibt Live-Musik, Speis und Trank und 6 plus 5 Prozent Rabatt.

«Es ist viel passiert», sagt Isabell Morczinczyk, Verkaufsleiterin bei Möbel Stocker. Das Haus hat sich äusserlich wie innerlich einer Verjüngungskur unterzogen. «Es war in den letzten zehn Jahren sehr eingestaubt.» Das Kundenspektrum bewegte sich dementsprechend im Alter von 45 bis 65 Jahren.

Doch so alt und traditionsreich das Möbelhaus Stocker auch ist, soll die Zielgruppe dennoch jünger werden. Dafür wurde einiges getan: Äusserlich gab es eine junge Fassade, innerlich wurde das Sortiment ausgefallener. Grüne geblümte Fauteuils, Ledersofas und formschöne Massivholzmöbel: «Wir wollen diejenigen ansprechen, die Geld verdienen, Wert auf Qualität und Service legen und nicht mehr alles bei Ikea einkaufen wollen», sagt Isabell Morczinczyk. Neue Markenhersteller seien ins Sortiment aufgenommen worden; man will wirklich vom verstaubten Image weg.

Bis diese Message beim Kunden angekommen ist, dauert es, doch die Verkaufsleiterin ist mit dem bis jetzt Erreichten zufrieden: «Der Bauboom in und um Chur hilft uns schon.» Zudem gäbe es Leute, die liessen sich von ihnen die ganze Ferienwohnung einrichten. Dabei könne man bei jedem Möbelstück nachvollziehen, woher es komme. «Wir haben nur zertifizierte Stücke, keine billige China-Ware.»

Den USP hat Möbel Stocker längst gefunden. Wer bei ihnen einkauft, hat die Lieferung und Montage des Möbels und bei Bedarf die Entsorgung des alten Möbels im Preis inbegriffen. Überhaupt spielt der Service-Gedanken eine grosse Rolle: «Unsere 10 Mitarbeiter haben alle mindestens 15 Jahre Berufserfahrung und können eine Top-Beratung bieten», sagt Isabell Morczinczyk. Zudem würden Reparaturen unter Umständen auch noch Jahre nach Ablauf der Garantiefrist durchgeführt.

Wer sich selbst vom neuen Inhalt des Möbelhauses überzeugen will: Am Samstag, 15. Oktober ist das Möbelhaus von 9 bis 17 Uhr, am Sonntag von 10 bis 18 Uhr offen. Wie erwähnt gibt es Speis und Trank, Live-Musik und bei Einkäufen einen Rabatt von 6 plus 5 Prozent.

 

(Bild: Möbel Stocker)