Von ausgezeichneten äusseren Bedingungen profitierten die zahlreichen Läuferinnen und Läufer, die am Transruinaulta und/oder am Transviamala teilgenommen haben. Dabei haben auch 366 Laufbegeisterte aus Graubünden die Gelegenheit wahrgenommen, sich nochmals in der freien Natur zu bewegen und sich mit Gleichgesinnten zu messen. 

Am Samstag stand vorerst der Transruinaulta über die Marathon-Distanz von 42,195 km von Ilanz nach Thusis auf dem Programm, an dem sich insgesamt 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, das heisst 109 Läuferinnen, 343 Läufer und 24 Paare beteiligten.

Ornella Poltéra und Raphael Sprenger am Transruinaulta erfolgreich

Bei den Frauen setzte sich Ornella Poltéra (Domat/Ems) überlegen in der Zeit von 4:13.02,4 durch, während sich Elin Winkler (Maienfeld), Stefanie Schmidt (Chur) und Christine Cantieni (Donat) im ersten Dutzend zu klassieren vermochten. Bei den Männern musste sich Daniel Bolt (Schiers) in 3:26.07,0 nur um knapp 35 Sekunden dem Sieger Raphael Sprenger (Zürich) geschlagen geben. Michael Bandli (Zizers) und Sandro Hermann (Domat/Ems) belegten die Plätze 5 und 6. Bei den Couples erliefen sich Caroline und Frank Maissen (Rhäzüns) in 4:30.38,1 den zweiten Platz.

Nicole Battaglia und Jonathan Schmid triumphieren am Transviamala

Im Feld der 245 Frauen feierte Nicole Battaglia (Almens) im 19 km langen Transviamala-Lauf von Thusis nach Donat in der Zeit von 1:38.17,8 einen knappen Erfolg vor Edith Kortekaas-Amelsfoort (Versam), die nur eine halbe Minute auf die Siegerin einbüsste. Jorien Delhez (Davos Platz), Sonja Schlegel (Igis), Ornella Poltéra (Domat/Ems) und Daniela Hartmann (Zizers) folgen auf dem 4., 6., 7. und 11. Platz. Bei den Männern hatte Jonathan Schmid (Adelboden) keinen ernsthaften Gegner, siegte in 1:19.25,2 und distanzierte die gesamte 474-köpfige Konkurrenz um viereinhalb Minuten und mehr. Die besten Bündner waren Gian-Luca Michael, Philipp Hugentobler (beide Zillis), Daniel Bolt (Schiers) und Marcel Meyer (Chur) auf den Rängen 6, 8, 9 und 11.

gluckliche-lauferinnen_copyright-reiner-schillingIm Transviamala Curta, an dem 145 Läuferinnen und Läufer teilnahmen, trug bei den Frauen Doris Kropf (Rabius) in 1:10.41,5 vor Julia Bolt (Felsberg) den Sieg davon. Im Rennen der Männer hatte Sandro Michael (Zillis) keine Konkurrenz zu fürchten und durchlief die 11,5 km lange Strecke in der Zeit von 53.03,7. Ruben Forni (Grono), Martin Paravicini (Bonaduz) und Heinz Joos (Domat/Ems) belegten die Plätze 3 bis 5.

Ornella Poltéra und Daniel Bolt Sieger in der Kombiwertung

Die aus den zwei Läufen Transruinaulta und Transviamala zusammengesetzte Kombination wurde bei den Frauen eine sichere Beute von Ornella Poltéra (Domat/Ems), die das Feld der immerhin 46 Ausdauerathletinnen dominierte und sich in 5:56.53,3 und knapp zwölf Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierte durchsetzen konnte. Daniel Bolt (Schiers) war der Dominator in der Konkurrenz der129 Männer, indem er in 4:54.32,5 den ersten Verfolger um gut vier Minuten distanzierte.

Schliesslich standen auf den 15,8 km und 11,5 km langen Strecken noch 86 bzw. 69 Walkerinnen und Walker sowie in den Cursas da Juniors 27 Mädchen und 29 Knaben im Einsatz. rheinschlucht_copyright-reiner-schilling

 

Auszug aus der Rangliste

Transruinaulta

Männer: 1. Raphael Sprenger (Zürich) 3:25:32. 2. Daniel Bolt (Schiers) 0:34. 3. Elias Gemperli (Frauenfeld) 4:09. 4. Josef Vogt (Balzers) 6:08. 5. Michael Bandli (Zizers) 12:29. 6. Sandro Herrmann (Domat/Ems) 14:48. 7. Konrad von Allmen (Olten) 16:16. 8. Seppi Neuhauser (A-Riezlern) 17:45. 9. Pascal Faden (Weesen) 18:21. 10. Thomas Ernst (Winterthur) 19:06.

Frauen: 1. Ornella Poltéra (Domat/Ems) 4:13:02. 2. Waltraud Berger (D-Traunstein) 4:20. 3. Valerie Girsberger (Nürensdorf) 11:11. 5. Corine Kagerer (Wetzikon) 16:37.

Transviamala

Männer: 1. Jonathan Schmid (Adelboden) 1:19:25. 2. Arnold Aemisegger (FL-Triesenberg) 4:22. 3. Simon Dörflinger (D-Schopfheim) 5:07. 4. Jakob Oswald (Plons) 5:07. 5. Tobias Walser (Zürich) 7:10. 6. Gian-Luca Michael (Zillis) 7:20. 7. Josef Vogt 7:34. 8. Philipp Hugentobler (Zillis) 8:24. 9. Daniel Bolt 9:00. 10. Roger Gartmann (Winterthur) 11:25.

Frauen: 1. Nicole Battaglia (Almens) 1:38:17. 2. Edith Kortekaas-Amelsfoort (Versam) 0:30. 3. Alexandra Hagspiel (D-Blaichach) 0:42. 4. Jorien Delhez (Davos Platz) 2:59. 5. Christina Fenk (Willisau) 3:27.

Kombinationswertung

Männer: 1. Daniel Bolt 4:54:32. 2. Josef Vogt 4:58:40. 3. Seppi Neuhauser 5:15:47. 4. Thomas Ernst (Winterthur) 5:18:20. 5. Sandro Herrmann (Domat/Ems) 5:20:14. 6. Simon Jakob (Zürich) 5:30:46. 7. Christian Wenk (Wangs) 5:35:51. 8. Philipp Nüssli (Zug) 5:37:46. 9. Wolfi Braune-Krickau (Uznach) 5:41:01. 10. Iso Stadelmann (Oberkirch LU) 5:41:28.

Frauen: 1. Ornella Poltéra 5:56:53. 2. Waltraud Berger 6:08:31. 3. Corine Kagerer 6:13:31. 4. Noémi Thommen (Bad Ragaz) 6:36:43. 5. Tanja Walter (Ellikon an der Thur) 6:38:51.

Transviamala curta

Männer: 1. Sandro Michael (Zillis) 53:03. 2. Deny Vetsch (Werdenberg) 2:57. 3. Ruben Forni (Grono) 4:28. 4. Martin Paravicini (Bonaduz) 5:06. 5. Heinz Joos (Domat/Ems) 5:18.

Frauen: 1. Doris Kropf (Rabius) 1:10:41. 2. Julia Bolt (Felsberg) 1:36. 3. Petra Sulser (Grabs) 3:01.

Komplette Ranglisten: www.transruinaulta.ch und www.transviamala.ch

 

(Bilder: Reiner Schilling/Stefan Michae)