Nach zwölf Jahren steigt Trek als Hauptsponsor und Namensgeber beim legendären Freeriderennen auf der Lenzerheide aus. Die Veranstalter wollen mit einem neuen Partner das Bike Attack weiterentwickeln. Auch eine Ausweitung bis nach Chur sei denkbar.

Die Bilder, wenn sich 777 Biker auf dem schottrigen Startabschnitt auf dem Parpaner Rothorn in Richtung des 1’636 m tiefer liegenden Zielorts Churwalden stürzen, sind eindrucksvoll und legendär. Im Sommer 1998 wurde das bekannte Freeriderennen mit dem Massenstart auf 2’865 m ü.M. erstmals durchgeführt. In den letzten zwölf Jahren war Trek Hauptsponsor und Namensgeber des Bike Attack. Nun hat das amerikanische Fahrradunternehmen den 3-Jahresvertrag aufgrund der strategischen Neuausrichtung im Bereich Enduro nicht mehr verlängert. «Es war eine spannende und schöne Zeit in Lenzerheide und wir bedanken uns beim OK und allen Beteiligten für die jahrelange gute und professionelle Zusammenarbeit» bestätigt Trek-Marketingleiter Guido Anderwert.

Bike Attack bis nach Chur?

Für Andrea Pallioppi, OK-Mitglied und verantwortlich für den Bereich Sponsoring, ist der Weggang von Trek kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken: «Wir sind aktuell auf der Suche nach einem neuen Hauptsponsor und sind zuversichtlich, im nächsten Sommer mit einem neuen Partner den Event noch einen Schritt weiter zu bringen». Klar ist für das Team, dass der neue Sponsor aus der Bikebranche stammen soll. Wie das angepasste Eventkonzept aussehen soll, kann Andrea Pallioppi noch nicht bestätigen. «Wir prüfen im Moment verschiedene Möglichkeiten und Ideen, unter anderem auch die Ausweitung bis nach Chur» verrät sie.

bike2

Bereits in diesem Sommer hat das neu besetzte OK des Bike Attack die ersten Innovationen lanciert. Mit dem 1. Food Attack am Freitag- und Samstagabend im Dorfzentrum von Lenzerheide wurde nicht nur ein attraktives Rahmenprogramm für die Teilnehmenden geboten, sondern auch ein Treffpunkt für Feriengäste und Einheimische. Nicht zuletzt dank des perfekten Sommerwetters war der Besucheraufmarsch an beiden Abenden gross. «Die Atmosphäre war genial!» bestätigt Andrea Pallioppi.

Diesen positiven Schub nehmen die Verantwortlichen trotz Verlust des Hauptsponsors nun auch für die Planung des 17. Bike Attack vom 26./27. August 2017 mit. Ab kann man sich online unter www.bike-attack.ch anmelden.

 

(Bilder: Lenzerheide/Valbella)

Keine Artikel mehr
Open Popup