Mit seinem Entscheid, die Idee Riedpark nicht weiter zu verfolgen und die Stimmberechtigten von der Mitwirkung auszuschliessen, hat der Gemeindevorstand ein Eigentor geschossen. Zu Recht macht sich Opposition gegenüber diesem überheblichen Entscheid breit. Es ist zu hoffen, dass der Gemeindevorstand seinen Fehler korrigiert und zu einer Lösung Hand bietet, die eine umfassende Mitbestimmung der Stimmberechtigten beim Variantenentscheid Dreifachturnhalle oder Riedpark ermöglicht.

Dies ist nur möglich, wenn der Gemeindevorstand in einer Botschaft die verschiedenen Varianten mit allen Vor- und Nachteilen präsentiert und der definitive Entscheid den Stimmberechtigten an einer Gemeindeversammlung oder an der Urne überlässt. Ich hoffe, dass an der Gemeindeversammlung dieser Weg, den wir alle gemeinsam gehen sollten, geebnet wird.

Ein Hick-Hack und Beharren auf festen Meinungen birgt nämlich die Gefahr, dass wir am Schluss vor einem Scherbenhaufen stehen. Das darf nicht geschehen.

Ueli Günthardt, SVP Landquart

Open Popup