Die Calanda Broncos haben am Samstag ihre jährliche Vereinsversammlung durchgeführt. Dabei stellte der amerikanische Headcoach Geoff Buffum seine Import-Spieler für die Ende März 2017 beginnende NLA-Saison vor.

Die Calanda Broncos starten 2017 mit neuen amerikanischen Verstärkungsspielern in die NLA-Saison. Da Quarterback Josh Dean nach zwei Saisons mit einem Meister- und einem Vizemeistertitel nicht mehr zu den Broncos zurückkommt, musste sich Headcoach Geoff Buffum daran machen, einen neuen Spielmacher zu suchen. Fündig wurde er in der deutschen German Football League beim Traditionsverein Düsseldorf Panthers: Clark Evans heisst der neue Spielmacher der Broncos. Der 1,93 m grosse und 109 kg schwere Kalifornier spielte in den USA College Football in der höchsten Liga des Landes, zuerst als Spielmacher bei den Colorado Buffaloes (2009-2010), dann als Tight End bei der University of Hawaii (2012-2013, Bild). Nach einem Jahr bei den Ljubljana Silverhawks in Slowenien wurde er in die German Football League verpflichtet, wo er den Abstieg mit Düsseldorf allerdings nicht verhindern konnte. Mit 1080 Rushing Yards in 12 Spielen (7 Touchdowns) sowie 1677 erpassten Yards (17 Touchdowns, 15 Interceptions) war Evans aber einer der Aktivposten bei den Panthern. «Er ist vielleicht nicht ganz so schnell wie Josh Dean, dafür aber umso schwerer zu Fall zu bringen», charakterisierte Broncos-Headcoach Geoff Buffum den neuen General im Broncos-Angriff.

Neuer D-Liner von den Bern Grizzlies

Interessant ist der neue Zuzug für die Verteidigung: Mit Jeff Worthy verpflichten die Broncos den Defense-Line-Spieler, der letzte Saison mit den Bern Grizzlies die Bündner entthronte. Ein Klubwechsel der besonderen Art… Auch Worthy hat eine Vergangenheit in der höchsten amerikanischen College-Football-Liga: 2011/12 spielte er bei Boise State, 2014/15 bei der University of Arizona.

Ausserdem gaben die Broncos bekannt, dass Jake Hale, ein junger Coach aus Texas, als neuer Defense Coordinator zu den Broncos stosse. Er wird neu die Verteidigung der 1. Mannschaft und der U19 orchestrieren. Die Angriffsstrategie verbleibt in den Händen von Headcoach Geoff Buffum.

 

(Bild: zVg./The Oreganian)

Open Popup