Kurz nach zwei Einbrüchen ist am Mittwoch in Disentis ein Mann festgenommen worden. Bei der vorherigen Flucht rammte er ein Polizeiauto.

Ein Passant meldete um 22.50 Uhr der Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden, dass er soeben eine verdächtige Person auf einem Gewerbegelände in Disentis festgestellt habe. Der Mann sei mit einem Auto davongefahren. Eine Polizeipatrouille konnte den Wagen kurze Zeit später im Dorf feststellen. Der Lenker des Wagens rammte auf seiner anschliessend Flucht das Polizeiauto. Auf einer in einen Fussweg mündenden Strasse kam er mit dem Fahrzeug nicht mehr weiter und floh zu Fuss. Nach wenigen Metern konnte er vom verfolgenden Polizisten überwältigt werden.

Mehrere Delikte
Der Mann wurde festgenommen. Die Staatsanwaltschaft und die Kantonspolizei Graubünden ermitteln wegen mehrerer Delikte gegen den Mann. Gemäss ersten Erkenntnissen erhärtete sich der Verdacht, dass der Mann das Fahrzeug am selben Abend in Sedrun gestohlen hatte und in zwei Gewerbeliegenschaften in der Region eingebrochen war. Der an diesen Objekten entstandene Sachschaden beträgt über zehntausend Franken und das Deliktsgut besteht aus Bargeld von einigen hundert Franken. Am gestohlenen Fluchtfahrzeug sowie am Polizeiauto entstand Sachschaden.

 

(Bild: Kapo Graubünden)

Keine Artikel mehr
Open Popup