tKppIR4ij2U

Vor 2016 war Armon Orlik den breiten Massen nicht bekannt. Spätestens seit dem eidgenössischen Fest Ende August, als er spektakulär auftrumpfte und Matthias Glarner im Schlussgang forderte, ist der junge Bündner aus Maienfeld in aller Munde. Gestern wurde er zum Schweizer Sport-Newcomer des Jahres ausgezeichnet.

Orlik musste in Estavayer zwar dem fast zehn Jahre älteren Glarner den Vortritt lassen. Aber schon kurz nach dem Schlussgang hob der neue Schwingerkönig den Bündner in den Adelsstand. Vor 50’000 Fans sagte Glarner über Orlik, es sei «wahnsinnig, wie der schwingt. Armon hat das Potential, um unseren Sport in den nächsten Jahren zu dominieren.»

GRHeute hat den kometenhaften Aufstieg Orliks schon früh mitverfolgt. Hier ist das Exklusiv-Interview, das wir mit ihm nach den ersten Erfolgen 2016 führten. Wettkampfberichte und -fotos seiner sechs Schwingfest-Siege in diesem Jahr gibt es hier. Hier geht es zum Festbericht in Estavayer und zu den besten Bildern der Bündner Schwinger am Eidgenössischen. Ein Kommentar zum Schwingerkönig der Herzen, wie der Blick Orlik nach der Estavayer-Show nannte, finden Sie hier. Die offizielle Feier in Maienfeld brachte Tausende auf die Strassen (das Video sehen Sie oben).

 

 

Wir gratulieren zum verdienten Erfolg nach einer fantastischen Saison!

Keine Artikel mehr
Open Popup