Nicht gerade erfolgreich sind die beiden Aushängeschilder des Bündner Tischtennis- und Badmintonsports ins neue Jahr gestartet, erlitten doch sowohl der Tischtennis Club Chur als auch der Badminton Club Chur klare Auswärtsniederlagen.

Der TTC Chur unterlag am Montagabend in der NLC-Meisterschaft dem TTC Zürich-Affoltern mit 3:7-Spielen und konnte somit nur einen Punkt dazugewinnen. Trotz der Niederlage verbleiben die Churer aber mit 18 Punkten aus 9 Begegnungen auf dem vierten Tabellenplatz.

Schreckenssekunde für die Churer Tischtennisspieler

Im Einzel verlor Beat Battaglia trotz vier Satzgewinnen alle seine drei Begegnungen, während Karl Stumpfecker und Dorian Muncan immerhin je eine Begegnung für sich entscheiden konnten. Das Doppel ging mit 3:2-Sätzen an Battaglia/Stumpfecker.

Karl Stumpfecker verletzte sich dann aber bei einem Sturz in die Banden, wobei er allerdings noch Glück im Unglück hatte. Mit einer schmerzhaften Prellung musste er zwar für sein letzte Einzel w.o. geben, dürfte ab zumindest in absehbarer Zeit wieder einsatzfähig sein.

Nur ein Satzgewinn für Churer Badmintonspieler

Bereits am Freitagabend musste der BC Chur im Interclub 1. Liga in der Yonex Badminton Halle in Zürich gegen den BC Zürich 2 eine böse 0:7-Schlappe einstecken, liegt aber mit 12 Punkten aus 8 Begegnungen punktgleich mit dem BC Bülach weiterhin auf dem vierten Platz.

Badminton

Anfangs Oktober hatten die Churer das Heimspiel noch knapp mit 4:3-Spielen für sich entscheiden können, nur war das damals ein ganz anderer und vor allem deutlich schwächerer Gegner. Daher schaute einzig im Herrendoppel durch Philipp Peter und Dustin Madathumpidi ein Satzgewinn für die indisponierten Gäste heraus.

Resultate und Ranglisten unter www.swisstabletennis.ch und www.swiss-badminton.ch