Der VBC Chur 2 hat in der 3. Liga-Meisterschaft der Männer dank eines 3:0-Erfolgs über den bis anhin souveränen Tabellenführer VBC Walenstadt die Chance auf den Gruppensieg und den Aufstieg in die 2. Liga gewahrt. Dies war in der letzten Woche zweifellos das Highlight in der Regionalliga, die sich langsam aber sicher der entscheidenden Phase nähert.

Die Churer haben zwar punktemässig zu den Seeztalern aufgeschlossen, sind aber aufgrund des schlechteren Satzquotienten auf fremde Hilfe angewiesen. Diese könnte der TSV Jona Volleyball leisten, gegen den der VBC Walenstadt am nächsten Freitag auswärts antreten muss, während die Churer am Tag darauf Volley Zizers empfangen.

Verhängnisvolle Heimniederlage von Untervaz Volley

Untervaz Volley hat in der 2. Liga-Meisterschaft der Männer das Verfolgerduell gegen Volley Näfels 3 mit 1:3-Sätzen verloren, und ist damit höchstwahrscheinlich aus dem Kampf um den Gruppensieg und den Aufstieg ausgeschieden. Erfolgreich gestaltete der VBC Chur 1 sein Heimspiel gegen den VBC March, den er nach hartem Kampf mit 3:1-Sätzen geschlagen nach Hause schickte.

In der 2. Liga der Frauen standen sich im Derby der VBC Arosa und Rätia Volley gegenüber, wobei sich die Rätierinnen mit 3:1-Sätzen haben durchsetzen und so den beiden Spitzenclubs TSV Jona Volleyball und Volley Näfels auf den Fersen bleiben können.

In der 3. Liga der Frauen lief der Betrieb auf Sparflamme, sodass nichts Entscheidendes passiert ist. Der VBC Chur 1 und 2 werden wohl den Gruppensieg und den Aufstieg in die 2. Liga unter sich ausmachen, während sich Volley Zizers zumindest noch eine kleine Chance ausrechnen kann. In den Abstiegskampf verwickelt ist weiterhin der VBC Bonaduz 2, der deshalb am Mittwoch in Vaduz gegen den Tabellenletzten VBC Galina 3 unbedingt punkten muss, um den VBC Werdana Buchs auf Distanz halten zu können. In der 4. Liga der Frauen machen sich der VBC Viamala Thusis und Volley Näfels 2 den ersten Platz streitig, wobei momentan immer noch die Thusnerinnen die Nase vorn haben.

Erfreulicherweise haben sich am Sonntag die Juniorinnen MU19 von Rätia Volley, des VBC Arosa und des VBC Viamala Thusis für das am 19. März in Schaan stattfindende Finalturnier qualifizieren können.

Hier gehts zu den Resultaten und Ranglisten.