Am Samstag fand in der Sporthalle Sand erneut ein Game Day von Graubünden Basketball Chur statt. Drei Partien standen auf dem Programm, wobei aber einzig das Nachwuchsteam punkten konnte.

Die Junioren HU14 von GRBB Chur (Bilder) bekundeten keine Mühe, die Lions Rookies Dornbirn U14 mit 70:32-Punkten zu bezwingen. Die Churer dominierten das Spiel von allem Anfang an und führten schon nach zwei Vierteln mit 34:23-Punkten, wobei die Gäste bis zu diesem Zeitpunkt zumindest noch einigermassen mithalten konnten. Nach der Halbzeitpause zeigte sich die Überlegenheit der Einheimischen noch deutlicher und die Vorarlberger wurden richtiggehend vorgeführt. So endeten die restlichen zwei Viertel mit 21:7- und 15:2-Punkten zugunsten von GRBB Chur.

Basket2

Die erfolgreichsten Werfer des Heimteams waren Jan Derungs mit 23 Punkten, Ernes Zymberi mit 18 Punkten und Flurin Vital mit 9 Punkten.

63:84-Niederlage des 2. Liga-Männerteams

Nachdem das 2. Liga-Männerteam von GRBB Chur dem BC Buchrain-Ebikon in der Vorrunde nur relativ knapp mit 70:74-Punkten unterlegen war, rechneten sich die Churer, die allerdings auf den verletzten Aleksandar Topic verzichten mussten, doch einige Chancen aus, sich revanchieren zu können. Die Platzherren gerieten aber schon im ersten Viertel vorentscheidend mit 14:25-Punkten in Rückstand und konnten diesen nie mehr wettmachen. Während die Verteidigung nicht schlecht funktionierte, agierte der Angriff oft konzeptlos und fand kein Mittel, um die Zonenverteidigung der Innerschweizer zu knacken. Immer wieder stoppten Fehlpässe und absolut unnötige Ballverluste die Angriffsbemühungen der Einheimischen, sodass das klare Schlussresultat von 63:84-Punkten die logische Konsequenz war. Trotz dieser Niederlage sind die Churer immer noch Tabellenfünfter.

Die treffsichersten Akteure bei GRBB Chur waren Tarik Ramic mit 17 Punkten, Shiuan-Liang Sung mit 15 Punkten und Werner Schäublin mit 12 Punkten.

Weitere Pleite des 4. Liga-Männerteams

Das nur gerade mit sechs Spielern angetretene 4. Liga-Männerteam von GRBB Chur musste sich gegen den BC Rapperswil-Jona Lakers mit 45:71-Punkten geschlagen geben. Während die erste Halbzeit spielerisch recht ausgeglichen verlief und mit 16:26-Punkten endete, mussten die Churer in den zweiten 20 Minuten die klare Überlegenheit der Gäste anerkennen, die somit für die in der Vorrunde erlittene 54:60-Niederlage Revanche nehmen konnten.

Am meisten Körbe für GRBB Chur warfen Noah Prinz Lovgren mit 17 Punkten, Reto Fringer mit 10 Punkten und Oliver Schwager mit 9 Punkten.

 

Resultate und Ranglisten unter www.probasket.ch 

 

(Bilder: GRHeute)