Die FIS Alpinen Ski-Weltmeisterschaften sind Geschichte, eine intensive Zeit neigt sich für die Organisatoren dem Ende zu. Die Ski-WM war ein wahres Ski-Fest, ob auf den Pisten der Corviglia, im Zielgelände Salastrains oder bei den Athleten von Swiss-Ski. Auch die Leistung der unzähligen Voluntari verdient Applaus.

Die fünften Alpinen Ski-Weltmeisterschaften in St. Moritz lockten gemäss Schätzungen des Organisationskomitees der Ski WM über 165‘000 Zuschauer ins Zielgelände Salastrains. Auch auf den Pisten der Corviglia wurden die Erwartungen übertroffen und zufriedenstellende Zahlen geschrieben. Gelobt wurden auch die ausgezeichneten Pistenverhältnisse: Die Pistenfahrer wurden am Voluntari-Abend mit stehenden Ovationen gewürdigt, und auch Felix Neureuther äusserte sich bei der Startnummernauslosung zum Slalom positiv: «Mir ist die Startnummer hier gar nicht so wichtig, weil die Pisten in einem hervorragend guten Zustand sind, dass es nicht die grosse Rolle spielt.» Die meisten Voluntari, Zivilschützer und Soldaten hingegen hatten selbst wenig bis kaum Zeit, die weltmeisterlichen Pisten des St. Moritzer Hausbergs ausgiebig zu geniessen.

Voller Einsatz für den Skisport

Der mehrfach vom Ski WM-Organisationskomitee betonte grosse und unermüdliche Einsatz der unzähligen Helfer wird auch von Engadin St. Moritz Mountains anerkannt. Einige Voluntari reisten sogar aus dem Ausland an, um sich auf freiwilliger Basis für den Skisport zu engagieren, so auch Jordan L’Heureux, die aus Colorado (USA) stammt und ihre Ferien als Voluntari im Rutschteam auf Corviglia verbrachte.

Sämtliche Voluntari, Soldaten und Zivilschützer erhalten deshalb von Engadin St. Moritz Mountains ein kostenloses Tagesskiticket für Corviglia für die nächste Wintersaison 2017/18 – insgesamt wurden über 3000 solcher Dankeschön-Tageskarten vergeben.

Das Bergbahnunternehmen hofft, möglichst alle Helfer, ob von nah oder fern, im nächsten Winter wieder auf dem prestigeträchtigen Hausberg von St. Moritz Corviglia begrüssen zu dürfen, um genüsslich in Ski WM-Erinnerungen zu schwelgen. 

 

(Quelle: Engadin St. Moritz Mountains AG)