Der TTC Chur feierte am frühen Sonntagabend in der Halle 1 der Sportanlage Sand gegen den Tabellenletzten TTC Bremgarten 2 einen klaren 9:1-Sieg und erkämpfte sich damit vier im Kampf gegen den Abstieg äusserst wichtige Punkte. Ebenfalls erfolgreich war der BC Chur, der bereits am Freitagabend in der Florentinihalle die St. Galler Badminton Bären mit 4:3-Siegen geschlagen nach Hause schicken und somit zwei weitere Punkte auf sein Konto verbuchen konnte.

Die NLC-Mannschaft des TTC Chur war plötzlich in eine bedrohliche Lage geraten, weil die hinter ihr platzierten Teams aus Baar, Tenero und Horgen gegen die nominellen Spitzenteams, die nicht mit ihren besten Spielern angetreten waren, übermässig punkten konnten. So mussten gegen den TTC Bremgarten 2, den Träger der roten Laterne, möglichst viele Punkte her, um sich wieder von der abstiegsbedrohten Zone entfernen zu können.

Karl Stumpfecker, Dorian Muncan und Beat Battaglia liessen dann auch von allem Anfang an keine Zweifel offen über ihr Vorhaben, gegen die schlechter klassierten Aargauer vier Punkte zu holen.           Nachdem Karl Stumpfecker, Dorian Muncan und Beat Battaglia jeweils zwei Einzel für sich hatten entscheiden können, liessen Karl Stumpfecker und Beat Battaglia auch ihren Doppelgegnern keine Chance. Beim Spielstand von 7:0 benötigten die Churer nur noch einen Erfolg, um ihr gestecktes Ziel zu erreichen. Während nun Dorian Muncan und Beat Battaglia auch ihr letztes Einzel siegreich gestalten konnten, musste Karl Stumpfecker den Bremgartnern doch noch einen Sieg zugestehen.

Die angestrebten vier Punkte waren also gewonnen, sodass der TTC Chur mit 24 Punkten aus 11 Begegnungen auf den dritten Platz vorstossen konnte und nun wieder 7 Punkte Vorsprung auf den Tabellenvorletzten TTC Baar aufweist.

Zwei Punkte für den BC Chur

Bis zuletzt kämpfen musste der BC Chur im Interclub 1. Liga, bis der 4:3-Heimsieg gegen die St. Galler Badminton Bären sichergestellt war. Nach den vier Einzeln stand es nach zwei Erfolgen von Stefan Kradolfer und Philipp Peter und den zwei Niederlagen von Fabian Seebach und Franziska Gerber nämlich 2:2 unentschieden, sodass die drei Doppel entscheiden mussten. Während Stefan Kradolfer und Philipp Peter ihre Begegnung überlegen für sich entscheiden konnten, mussten sich Petra Schwendener und Franziska Gerber knapp geschlagen geben. Der Zweisatz-Sieg von Petra und Andreas Schwendener im Gemischten Doppel sorgte dann doch noch für den zweiten Punkt der Churer.

Dank dem Erfolg über den Tabellennachbarn hat das 1. Liga-Team des BC Chur den dritten Platz mit 22 Punkten aus 12 Begegnungen erfolgreich verteidigt.

Der BC Chur 2 konnte sich gleichentags im Interclub 3. Liga gegen das Team Liechtenstein 2 mit 5:2-Siegen durchsetzen und die Tabellenspitze mit 21 Punkten aus 11 Begegnungen zumindest vorübergehend wieder zurückerobern.

 

Resultate und Ranglisten unter www.swisstabletennis.ch und www.swiss-badminton.ch           

 

(Bild: GRHeute)