Ein Lastwagen mit teilweise ausgefahrenem Kran ist in einer Unterführung der Oberalpstrasse hängen geblieben. Dabei wurde der Lenker mittelschwer verletzt.

Der 50-Lastwagenfahrer war am Dienstagmorgen um etwa 9:50 Uhr von Tamins her auf der Taminserstrasse in Richtung Reichenau. In der Unterführung der Oberalpstrasse blieb der Lastwagen wegen seines ausgefahrenen Krans hängen – der Lastwagen kam in misslicher Lage zum Stillstand.

Der Lenker wurde mittelschwer verletzt und musste von den Stützpunktfeuerwehren Flims und Chur mit einem Hubretter aus 2,5 Meter Höhe geborgen werden. Die Rettung Chur brachte den Mann ins Kantonsspital Graubünden.

Am Lastwagen entstand Totalschaden. Der Strassenkörper der Unterführung wurde nur leicht beschädigt. Während der Bergungsarbeiten musste die Taminserstrasse für rund drei Stunden gesperrt werden.

(Bild: Kapo Graubünden)