Das Viertelfinal-Derby Alligator Malans – Chur Unihockey ist lanciert: Vor 821 Zuschauern gewannen die Herrschäftler am Samstagabend Spiel 1 knapp mit 5:4, am Sonntagnachmittag reagierten die Churer in Spiel 2 vor 884 Fans mit einem 5:3-Heimsieg in der Turnhalle der Gewerbeschule Chur. Damit ist aus der Best-of-7- eine Best-of-5-Serie geworden.

Nach der knappen Niederlage vom Samstagabend war Chur Unihockey gefordert – und reagierte eindrücklich. Die Hauptstädter zeigten im Startdrittel eine Reaktion, wie man sie kaum für möglich gehalten hätte und setzten die Alligatoren konstant und effizient unter Druck. 4:0 hiess es bereits nach dem Startdrittel, Jan Binggeli und Paolo Riedi hatten sich als Zweifachtorschützen ausgezeichnet.

Unihoc Chur

Wie bereits tags zuvor folgte ein Mittelabschnitt, welcher nicht nach Wunsch der Churer verlief. Trotz der Führung gab Chur Spielanteile ab und Malans fand zurück in die Partie. Die erste Unterzahl-Situation überstand Chur, doch zu Spielmitte fand Tim Braillard erstmals eine Lücke in der Churer Abwehr. Zum Matchwinner für Chur Unihockey avancierte Torhüter Christoph Reich. Bereits im ersten und zweiten Drittel zeigte er glanzvolle Paraden und liess die Malanser Offensivabteilung beinahe verzweifeln. 

Nach zwei Drittel lagen die Churer noch 4:1 vorne, im hektischen Schlussdrittel mussten sie erst in der 55. Minute – in doppelter Unterzahl – das 4:2 entgegennehmen. Zuvor war der Malanser Skorer Braillard bei einem Penalty an Goalie Christoph Reich gescheitert.

 

Am Ende verteidigten die Churer den Vorsprung. Mit dem 5:2, einem Empty-Netter von Joel Hirschi, war das Spiel entschieden. Elf Sekunden vor Schluss sorgten die Alligatoren noch für etwas Resultatkosmetik. Damit gleichen die Churer die Best-of-7-Serie, die nun zu einer Best-of-5-Affiche mutiert ist, zum 1:1 aus. 

Bereits am Mittwoch um 20.00 Uhr stehen sich die beiden Teams erneut gegenüber. Es darf mit Spannung erwartet werden, welches Team die Nase vorne haben wird.

 

Samstagsspiel:

Zu den Matchberichten vom Samstag geht es hier (Alligator Malans) und hier (Chur Unihockey). Bereits am Sonntag (14.00 Uhr) folgt in der Churer Gewerbeschule das zweite Spiel in der «Best of seven»-Viertelfinal-Serie. 

Telegramm

Sonntag: Chur Unihockey – UHC Alligator Malans 5:3 (4:0, 0:1, 1:2)
Gewerbliche Berufsschule, Chur. 884 Zuschauer. SR Hürzeler/Peter.
Tore: 3. P. Riedi (L. Kamaj) 1:0. 7. J. Binggeli (P. Riedi) 2:0. 11. J. Binggeli (P. Riedi) 3:0. 20. P. Riedi (C. Reich) 4:0. 31. T. Braillard (K. Berry) 4:1. 55. T. Braillard (C. Camenisch) 4:2. 60. J. Hirschi (M. Stucki) 5:2. 60. D. Koller 5:3.
Strafen: 7mal 2 Minuten gegen Chur Unihockey. 3mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans.

Samstag: UHC Alligator Malans – Chur Unihockey 5:4 (1:2, 2:0, 2:2)
Turnhalle Lust, Maienfeld. 821 Zuschauer. SR Schläpfer/Fässler.
Tore: 6. J. Hirschi (L. Kamaj) 0:1. 11. J. Hirschi (M. Stucki, Ausschluss Berry) 0:2. 13. L. Veltsmid (F. Tromm) 1:2. 28. S. Nett (N. Vetsch) 2:2. 31. L. Veltsmid (C. Camenisch) 3:2. 47. L. Veltsmid (F. Tromm) 4:2. 51. M. Stucki (L. Kamaj) 4:3. 52. P. Riedi (J. Hirschi, Auschluss P.Vetsch) 4:4. 56. K. Berry (T. Braillard) 5:4.
Strafen: 3mal 2 Minuten gegen UHC Alligator Malans. 1mal 2 Minuten gegen Chur Unihockey.

 

(Bilder: Andreas Bass / Chur Unihockey)