Der HC Prättigau-Herrschaft hat im ersten 2.-Liga-Halbfinal beim EHC Dürnten am Donnerstagabend einen 3:2-Auswärtssieg eingefahren. Am Samstag um 18.30 Uhr haben die Eishockeyaner von Dusan Halloun in Grüsch die Chance, in der Best-of-5-Serie auf 2:0 zu erhöhen.

Die Chance, die Saison in die 1. Liga aufzusteigen, scheint den HC Prättigau-Herrschaft in den Playoffs zu beflügeln. Nach dem Sweep im Viertelfinal gegen Dielsdorf haben die Bündner am Donnerstagabend nun auch das erste Halbfinal-Spiel gewonnen und freuen sich auf ein grosses Playoff-Spiel am Samstag in der Eishalle Grüsch.

HCPH

Der erfolgreichste Torschütze der Prättigauer in diesem Jahr, Björn Depeder, schoss den HCPH mit seinem 6. Playoff-Tor im Startdrittel in Front, Yves Carnot und Fabio Rada mit einem Shorthander erhöhten für die Bündner bis zur Spielhälfte zum 3:0. Doch die Zürcher, im Vorjahr gegen Prättigau im Final 2.-Liga-Ost-Meister geworden, kamen vor 224 Zuschauern noch im Mitteldrittel wieder auf 2:3 heran. Zu mehr reichte es aber nicht, der HCPH verteidigte den Vorspung und gewinnt Spiel 1.

 

(Bild: HC Prättigau-Herrschaft Media/Facebook)