Die Bündner Band Euphoria nimmt in ihrem Song die Steuerpflicht auf die Schippe. Die eher unbeliebte Angelegenheit wird im Videoclip parodiert. Der Rapper Gian-Marco Schmid alias Gimma tritt darin als Steuersünder auf. Am Ende bleibt offen, ob nun Staatstreue oder Steuerflucht den Weg aus der Steuermisere verheissen.

Wer kennt das nicht: Das Couvert der Steuerbehörde liegt schon seit geraumer Zeit auf dem Schreibtisch und der Abgabetermin rückt näher und näher. Lamentieren und vor sich herschieben bringt nichts. Irgendwann muss man’s einfach tun. Quasi als Belohnung quittieren die Ämter diese bürokratische Mühsal mit saftigen Rechnungen. Mit Stüüra (bündnerdeutsch für: Steuern) hat die Mundart-Reggaeband Euphoria einen Hit gelandet. Mit dabei ist der landesweit berühmt-berüchtigte Rapper Gimma. Er spielt den Steuerverweigerer, während die Musiker von Euphoria die staatsgläubigen Bürger verkörpern.

In zugespitzter, ironischer Manier wird dieser Gegensatz auf den Punkt gebracht. Angefangen hat alles mit einer Songskizze, die der Band im Jahr 2012 von einem früheren Bandmitglied zugespielt wurde.

Aus dieser schufen die Musiker einen Gassenhauer, der bei Live-Gigs stets das Publikum begeisterte. So auch Gimma, der im März 2016 erfuhr, dass Euphoria im Studio an neuen Aufnahmen arbeiteten. Er war überzeugt vom Potenzial des Songs: Das Thema des Songs sei für alle zwangsläufig mindestens einmal im Jahr aktuell und der eingängige Refrain tue das Übrige. So ergab sich eine sehr spontane Zusammenarbeit – aus dem bewährten Song entstand eine neue Version mit dazugehörigem Video. Das Material wurde von Luigi Zarra im G-Cooking Studio gemastert.

Im Herbst 2016 begannen die Dreharbeiten für das Video und im Januar 2017 wurde es erstmals auf Youtube veröffentlicht.

 

Musik & Text: Euphoria, Gimma
Kamera & Schnitt: Euphoria
Licht: Steven Buchli

 

Infos

Webauftritt Euphoria:
www.euphoriamusik.ch
www.facebook.com/euphoriaandfriends

Webauftritt Gimma:
www.facebook.com/gianmarco.schmid.1
www.gimmasworld.ch
www.gimmasworld.ecwid.com

 

(Bild: zVg.)