13 Schulklassen aus ganz Graubünden bespielen von Montag, 3. bis Freitag, 7. April 2017 die Bühne der Postremise in Chur. Im Rahmen des «BEST Festival», dem Bündner Schultheaterfestival, zeigen rund 200 Schülerinnen und Schüler ihre Inszenierungen. Genau beobachtet und bewertet wird ihr schauspielerisches Können durch Schulklassen aus verschiedenen Regionen des Kantons Graubünden.

Was in der Woche vom 3. bis 7. April in der Postremise gezeigt wird, hat seinen Ursprung beim «BEST – Bündner Schultheater». Das vom Theater Chur initiierte Projekt, ermöglicht es Schulklassen ein eigenes Theaterstück zu erarbeiten. Dabei werden die Lehrpersonen von professionellen Theaterpädagogen unterstützt. Am «BEST Festival» bringen die Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse ihre Stücke auf die Bühne. Ausser am spielfreien Mittwoch zeigen sich pro Tag drei bis vier Schulklassen gegenseitig ihre selbst entwickelten Produktionen. «Das Ziel des ‹BEST Festival› ist es, Bühnenerfahrung zu sammeln und – vor anderen ins Projekt involvierten Klassen – das erarbeitete Stück zu zeigen. Auch der anschliessende Austausch ist ein zentraler Punkt im Prozess», sagt Loris Mazzocco, Projektleiter BEST und Leiter Junges Theater am Theater Chur. Dieser Austausch geschieht jedoch nicht verbal. Jede Klasse präsentiert die Rückmeldung für eine andere Klasse in szenischer Form. 13 Schulklassen aus Chur, Thusis, Vella und Zizers schnuppern während einer Woche auf der Bühne der Postremise Theaterluft.

Mit «BEST – Bündner Schultheater» bietet das Theater Chur ein umfassendes Vermittlungsangebot im Bereich Schultheater. Neben dem «BEST Festival» ab der 5. Klasse gibt es für 1. bis 4. Klassen den «BEST Kick-off» sowie die «BEST Workshops» für interessierte Lehrerinnen und Lehrer. Am Mittwoch, 5. April 2017 findet der Workshop zum Lern- und Lehrmittel «Theaterluft» statt. Er ist kostenlos und wird in Zusammenarbeit mit der Beratungsstelle Theaterpädagogik der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz durchgeführt. Neben den Workshops und dem gegenseitigen Austausch wird während der Festivalwoche auch auf das gemeinsame Mittagessen grossen Wert gelegt. Dabei arbeitet das Theater Chur mit der Gewerblichen Berufsschule in Chur zusammen. Angehende Köche kümmern sich um das leibliche Wohl der jungen Schauspielerinnen und Schauspieler. Ermöglicht wird «BEST – Bündner Schultheater» durch die Drosos Stiftung, die Ernst Göhner Stiftung, die Kulturförderung Kanton Graubünden, die Stadt Chur, Migros Kulturprozent und die Stiftung Dr. Valentin Malamoud.

Programm BEST Festival 2017

Montag, 3. April 2017
09.15 – 09.45 Uhr Projektgruppe 1. Oberstufe Schulhaus Florentini, Chur
10.15 – 10.45 Uhr Klasse 1. Real Schulhaus Compogna, Thusis
11.15 – 11.45 Uhr Scola Lumnezia 1. Oberstufe, Vella
14.15 – 14.45 Uhr Szenische Präsentation Feedbacks

Dienstag, 4. April 2017
09.15 – 09.45 Uhr Projektgruppe 3. Oberstufe Schulhaus Florentini, Chur
10.15 – 10.45 Uhr Klasse 6m Schulhaus Masans, Chur
11.15 – 11.45 Uhr Scola Lumnezia 2. Oberstufe, Vella
12.45 – 13.15 Uhr Klasse R3g Schulhaus Giacometti, Chur
14.30 – 15.00 Uhr Szenische Präsentation Feedbacks

Mittwoch, 5. April 2017
15.30 – 17.00 Uhr Workshop «Theaterluft» für Lehrpersonen
mit Regina Wurster, Leiterin Beratungsstelle Theaterpädagogik,
Pädagogische Hochschule FHNW

Donnerstag, 6. April 2017
09.15 – 9.45 Uhr Klasse 5a Schulhaus Barblan, Chur
10.15 – 10.45 Uhr Projektgruppe Lernstatt Känguruh, Chur
11.15 – 11.45 Uhr Scola Lumnezia 3. Oberstufe, Vella
14.15 – 14.45 Uhr Szenische Präsentation Feedbacks

Freitag, 7. April 2017
09.15 – 09.45 Uhr Klasse 5b Schulhaus Barblan, Chur
10.15 – 10.45 Uhr Projektgruppe Oberstufe Therapiehaus Fürstenwald, Chur
11.15 – 11.45 Uhr Projektgruppe Freifach Theater Oberstufe, Zizers
14.15 – 14.45 Uhr Szenische Präsentation Feedbacks

Offizieller BEST Anlass am Donnerstag, 6. April 2017
11.00 Uhr Begrüssung
11.15 – 11.45 Uhr Scola Lumnezia 3. Oberstufe, Vella
12.00 Uhr Grussworte:
– Ute Haferburg, Geschäftsführende Direktorin, Theater Chur
– Loris Mazzocco, Leiter Junges Theater & Projektleitung
BEST, Theater Chur
– Chantal Perrothon, Programmverantwortliche Schweiz,
Drosos Stiftung
– Martin Jäger, Regierungsrat & Vorsteher Erziehungs-, Kulturund
Umweltschutzdepartement Kanton Graubünden
12.15 – 13.30 Uhr Stehlunch im Foyer

 

(Bild: GRHeute)