Nach einem spannenden Halbfinale gegen den UHC Kappelen steht Blau-Gelb Cazis im Finale der Playoffs der Kleinfeldmeisterschaften. Für die Bündner wird es schwierig werden: Noch nie konnte der Gegner aus Bern besiegt werden.

Zum Dritten mal nach 2014 und 2016 steht die 1.Liga Mannschaft von Blau-Gelb Cazis im Playoff-Final der Schweizer Unihockey Kleinfeldmeisterschaft. Mühelos mit 2:0 Siegen setzte sie sich im Viertelfinale gegen Köniz durch. Die Halbfinalserie gegen den UHC Kappelen war schon ziehmlich eng, Patric Werthan erzielte das erlösende Tor erst in der Verlängerung des Entscheidungsspiels.

Nun kommt es zu einem ganz speziellen Duell mit dem SV Wiler-Ersigen. Die ehemaligen Grossfeldspieler (Wiler-Ersigen, Langnau), werden alle ihre Klasse gegen die Bündner Truppe in die Waagschale werfen. Cazis konnte dieses Team (ehemals Berner Hurricanes) noch nie in einem Spiel über 60 Spielminuten bezwingen. Eine Cup-Halbfinal-Niederlage (Cazis war absolut chancenlos) und zwei Playoff-Halbfinal-Niederlagen (Saison 2010/2011) stehen zu buche. Es wird also Zeit, dieses Team mit bekannten Stars wie Balmer, Steck, Luginbühl, Zurflüh, Dysli, Uhlin etc. zu bezwingen. Freuen würden sich die Blau-Gelben über ein Erscheinen vom aktiven Nati-Spieler Patrick Mendelin im Bündnerland.
Es werden sehr enge und hart geführte Spiele erwartet. Auch im taktischen Bereich sicherlich ein Leckerbissen, sind doch beide Teams von der typischen KF-Taktik „Mann-Mann“ weggekommen.

Das erste Spiel startet am Samstag, den 8.April um 18.00 Uhr in der Halle LUST in Maienfeld. Nach dem Auswärtsspiel in Zuchwil am Ostersamstag findet das allfällige Entscheidungsspiel nochmals in Maienfeld, am Ostermontag um 16.00Uhr statt.

 

(Bild: zVg.)

Open Popup