Gestern hat der Umbau des GKB Regionalsitzes in Ilanz begonnen. Nebst einer neu gestalteten Kundenhalle sollen die Kundinnen und Kunden künftig auch von einem neuen Beratungsansatz und längeren Öffnungszeiten profitieren. Wiedereröffnung ist am 22. Mai 2017.

Die Bedürfnisse an eine moderne Bank haben sich verändert. Viele Kundinnen und Kunden erledigen heute diverse Bankgeschäfte online mittels Smartphone und Computer. Dienste am Schalter werden immer weniger beansprucht. «Diese Entwicklung hat uns bestärkt, unsere Bankräumlichkeiten den veränderten Bedürfnissen anzupassen», erläutert Thomas Roth, Mitglied der GKB Geschäftsleitung, die Investition in die Zukunft der Bank.

Umbau zur Beratungsbank mit verlängerten Öffnungszeiten
Vom 18. April bis 21. Mai modernisiert die GKB ihre Kundenhalle am Regionalsitz Ilanz. Während dem Umbau stehen Kundinnen und Kunden in einem Bankprovisorium weiterhin alle Dienstleistungen zur Verfügung. Auch Termine sind problemlos möglich. Ab der Eröffnung am 22. Mai können Kunden die neuen Räumlichkeiten sowie eine neue Art der Beratung nutzen. Zudem profitieren sie von verlängerten Öffnungszeiten bis 18 Uhr.

Persönlicher Kontakt im Mittelpunkt – Ausbau digitaler Lösungen
«Individuelle Beratungsgespräche sind auf Anfrage weiterhin möglich, auch bei Kundinnen und Kunden zu Hause», erläutert Christian Alig, Leiter Region Ilanz, die Bedeutung des persönlichen Kontakts. Gleichzeitig investiert die GKB laufend in den Ausbau ihrer digitalen Lösungen. Ein Beispiel ist das Ende 2016 aufgeschaltete Kundencenter, in dem Kunden Bargeld online bestellen und sich nach Hause senden lassen können.

 

(Bild: GRHeute)

Open Popup