Regional, saisonal – und quasi vom Bauer nebenan: Ein Unternehmer will in Maienfeld mit dem «Stall27» Wein- und Kulinarikerlebnisse der besonderen Art schaffen. Mit Hilfe von Crowdfunding und der HTW Chur.

Franco Jenal und sein Team eröffnen den «Stall247» im August. «Unter dem Slogan ‚Weinkost und Feinkost im einstigen Kuhstall‘, wird der Bündner Jungunternehmer 2016 ein neues Gastronomiekonzept mitten in die Maienfelder Weinberge bringen», wie die HTW Chur mitteilte. «Mit unseren Konzepten wollen wir es den Leuten ermöglichen, Produkte ohne grosse Lieferwege, einfach und möglichst direkt vom Hersteller zu beziehen. Denn für nachhaltige und gesunde Lebensmittel braucht es so wenig wie möglich an maschineller Verarbeitung», wird Jenal, der übrigens Mitbegründer der Online-Plattform «buyfresh.ch» ist, zitiert.

Um die Nachfrage des neuen Angebots im Winter abzuklären und die Grundlagen für ein Betriebskonzept zu schaffen, wurde eine Crowdfunding-Kampagne lanciert, welche durch das Team des Kompetenzfelds «Digitale Strategien» der Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Chur begleitet wird. An diesem Dienstag ist die Crowdfunding-Kampagne «Stall247 in Maienfeld» auf der Plattform 100-days.net gestartet.

Mit der Kampagne wird beabsichtigt, das Gastronomiekonzept Stall247 ganzjährig in Maienfeld anbieten zu können. Die richtige Temperierung der Wein- und Feinkost sowie ein wärmender Gastraum stellen die Grundlagen für ein Betriebskonzept im Winter. Hierfür braucht es mindestens CHF 55’000, welche mit Hilfe der Crowdfunding-Kampagne zusammenkommen sollen. «Wir haben schon viel Zeit und Geld in die Eröffnung des Stalls diesen Sommer gesteckt und wollen nun durch die Crowdfunding-Kampagne herausfinden, inwiefern es sich lohnt, weitere Aufwände für ein Betriebskonzept im Winter in Angriff zu nehmen.»

Zum Crowdfunding-Projekt geht es hier.

(Bild: HTW)