In der Region Surselva ist es gestern Nachmittag kurz vor 16.00 Uhr zu mehreren Stromunterbrüchen gekommen. Rund 800 Haushalte waren bis zu zwei Stunden ohne Strom.

Betroffen waren gemäss Angaben des Energieversorgers Repower die Gemeinden zwischen Duvin bis St. Martin, zwischen Riein bis Piatsch sowie Peiden und Cumbel. Ursache für den Stromunterbruch war ein Baum, der infolge starker Windböhen auf eine 16 kV Freileitung zwischen Ilanz und Duvin fiel.

Die Repower Pikett-Mannschaft rückte sofort aus, um die Stromversorgung wieder herzustellen. Nach rund zwei Stunden war auch die letzte Ortschaft Riein wieder am Netz. Diese muss wegen anstehenden Reparaturarbeiten allerdings im Laufe des Tages nochmals vom Netz genommen werden.

 

(Bild: GRHeute)