Seit dem letzten Wochenende stehen die Calanda Broncos als Qualifikationssieger in der NLA fest, trotzdem wollen die Bündner am Sonntag an der Churer Ringstrasse im letzten Spiel der Regular Season unbedingt gewinnen (Spielbeginn 14 Uhr). Das Heimspiel gegen die Winterthur Warriors ist für viele Spieler eine «persönliche Sache» geworden.

Acht Siege und eine Niederlage – die bisherige Saisonbilanz des Qualifikationssiegers Calanda Broncos in der NLA ist einmal mehr eindrücklich. Da könnten es die Bündner im letzten, im Grunde bedeutungslosen Spiel vor den Playoffs doch eigentlich gemütlich angehen, oder? Weit gefehlt. Der sonntägliche Gegner an der Churer Ringstrasse, die Winterthur Warriors, ist das einzige Team, gegen das die Bündner diese Saison verloren haben. Die hauchdünne 20:22-Niederlage der Broncos vom 21. Mai ist vielen Spielern aber aus anderen Gründen in Erinnerung: Der berüchtigte Fanklub der Warriors, die „Beerleaders“, und der offizielle Stadionspeaker der Warriors (!) übertrafen sich gegenseitig mit lautstarken Beleidigungen an die Adresse der Broncos. Ein besonders bitterer Abgang für die Bündner vor einem knappen Monat.

«Karma is a b***h» – die Warriors haben in den letzten Wochen für die Unsportlichkeiten bezahlt. Seit dem grossen Sieg gegen die Broncos haben die Winterthurer die beiden kapitalen Spiele gegen Basel und Genf verloren und bangen nun gar um die Playoff-Teilnahme. Mit einem Sieg an der Ringstrasse könnten sich die Zürcher für die Playoffs qualifizieren, bei einer Niederlage ist der einstige Geheimfavorit auf fremde Hilfe angewiesen. 

«Der Hunger auf dieses Spiel ist bei uns riesig», freut sich Broncos-Defense-Lineman Mauro Bühler auf den Sonntag, «selten war ich so parat für ein Spiel wie dieses. Der Hunger muss gestillt werden.» Auch Offense-Lineman Ramun Schwarz ist heiss auf die Dernière der Regular Season. «Wir sind extrem motiviert für das Spiel am Sonntag. Beim Hinspiel sind wir uns selbst im Weg gestanden und haben so leider verloren. Wir möchten am Sonntag zeigen, dass wir auch Winti schlagen können und so vor heimischem Publikum ungeschlagen bleiben.»

So oder so beenden die Calanda Broncos die reguläre Saison als Qualifikationssieger, wobei als Playoff-Gegner noch beinahe der gesamte Rest der NLA in Frage kommt. Einen Lieblingsgegner für die anstehenden Playoffs habe er nicht, sagt Schwarz: «Wenn wir diese Saison erfolgreich sein wollen, müssen wir jeden schlagen, der noch kommt.» Auch sein Teamkollege Bühler bläst ins selbe Horn. «Der Playoff-Gegner ist mir eigentlich egal. Ich freue mich auf die Heimspiele – und komme was wolle, dieses Jahr werden wir vorbereitet sein.»

Football gespielt wird am Wochenende übrigens auch in Ems: Zum letzten Saisonspiel in der NLC empfangen die sieglosen Chur Lumberjacks am Samstagabend um 18 Uhr die Lugano Rebels.

 

(Bild: Ana Zinsli)