Am Sonntagmorgen ist am Fusse des Piz Palü ein männlicher lebloser Körper gefunden worden. Der Mann muss bei einer Bergtour abgestürzt sein.

Am Sonntagmorgen fanden italienische Bergsteiger auf dem Persgletscher, am Fusse des Palü-Westpfeilers, einen toten Alpinisten. Sofort alarmierten die Alpinisten die Rettungskräfte. Der 43-jährige italienische Alpinist, welcher alleine unterwegs war, muss nach bisherigen Erkenntnissen bereits am Vortag abgestürzt sein und sich dabei tödlich verletzt haben. Er wurde von der REGA-Crew der Basis Samedan mit Hilfe von Rettungsspezialisten der SAC Sektion Bernina geborgen und ins Spital nach Samedan überflogen. Personen, welche im Zusammenhang mit diesem Sturz Angaben machen können, melden sich bitte bei der Kantonspolizei Graubünden in St. Moritz (Telefon 081 837 54 60).

 

(Kapo Graubünden, 19.6.2017)