Bei einem Selbstunfall auf der Autobahn A13 bei Bonaduz ist ein Anhänger auf die Strasse gekippt. Die A13 war komplett blockiert.

Ein 28-Jähriger fuhr am Montagmorgen um 8.30 Uhr mit seinem Anhängergespann in Fahrtrichtung Chur beim Anschluss Bonaduz auf die Autobahn A13 ein. Bei der Beschleunigung begann der Anhänger seitlich zu schlenkern.

Der Lenker versuchte die Reaktion zu korrigieren – erfolglos. Das Zugfahrzeug touchierte das Zugfahrzeug die rechtsseitige Leitplanke. Der Anhänger überschlug sich. Das Gespann kam quer in der Fahrbahn zum Stillstand.

Der 28-Jährige wurde leicht verletzt. Die Autobahn musste knapp zwei Stunden gesperrt werden. Der Verkehr wurde über die italienische Strasse umgeleitet.

(Bild: Kapo GR)