Ein interessanter Webfind für alle Fans des gepflegten Kino-Unterhaltung. Ein Fan hat sich die Mühe gemacht zusammenzutragen, in welchem seiner Filme am meisten geflucht und gestorben wird.

Die detaillierte Auswertung gibts hier. Ein kurzer Spoiler als Zusammenfassung: Nirgendwo wird häufiger geflucht als in Pulp Fiction – 469 «Profanities» in 2.5 Stunden ergibt etwas mehr als 3 pro Minuten.

 

Gestorben und getötet wird in Tarantino-Filmen häufig. Einsam an der Spitze liegt der erste Teil von Kill Bill, in dessen 110 Minuten 63 Menschen ums Leben kommen. Nicht zuletzt dank der Gewaltorgie mit Kiddo und den «Verrückten 88».