Die Calanda Broncos treffen morgen Samstag an der Churer Ringstrasse im Swiss Bowl 2017 auf die Basel Gladiators. Ein Schlüsselspieler in den Reihen der Broncos ist Quarterback Clark Evans, der die Broncos nach einer grandiosen Saison zum 10. Endspiel in Folge geführt hat. GRHeute hat vor dem grossen Finale mit dem Amerikaner gesprochen.

 

Clark Evans, herzliche Gratulation zu einer fantastischen Saison. Wie nervös sind Sie unmittelbar vor dem letzten, entscheidenden Spiel?

Ich freue mich sehr und bin auch ein wenig aufgeregt. Das ist eine grosse Gelegenheit und ich kann fast nicht mehr darauf warten zu spielen. 

Im Swiss Bowl treffen Sie auf die Basel Gladiators. Was erwarten Sie?

Ich erwarte, dass es ein grossartiges Spiel wird. Basel hat die ganze Saison hart gekämpft und nie aufgegeben. Ein Team, das so viel durchgestanden hat in einer Saison ist immer gefährlich – besonders in einem Championship-Spiel.

Seit Basel in der zweiten Saisonhälfte ihren US-Quarterback rausgeworfen hat, haben die Gladiators ihren Angriff radikal auf eine Wildcat-Laufattacke mit ihren US-Imports Terell Smith und Nate Rhoades umgestellt. Damit haben die Gladiators die entscheidenden Spiele auf dem Weg in den Final gewonnen. In der Regular Season haben die Broncos die Basler zwar zweimal geschlagen, damals allerdings gegen einen «konventionelleren» Angriff. Sind Sie wegen des neuen Angriffssystems der Gladiators beunruhigt?

Ja, denn es ist immer schwierig, gegen eine Wildcat-Offense zu verteidigen. Dazu kommt, dass sie zwei wirklich gute Spieler haben, die den Ball tragen. Unsere Defense wird auf jeden Fall ihr Bestes rausholen müssen.

Auf der anderen Seite war der Broncos-Angriff mit Ihnen als Quarterback die ganze Saison von niemandem wirklich zu stoppen. Wie sollte das Basel morgen gelingen?

Basel hat eine grossartige Defense. In einem Finale kann immer alles passieren. Wir müssen so vorbereitet sein wie nur irgend möglich.

Sie selbst hatten bisher eine unglaubliche Saison mit 12 Touchdown-Runs und 34 TD-Pässen in elf Spielen bei den Broncos. Haben Sie eine solche Saison erwartet?

Als ich hier ankam, sah ich das Talent, das die Broncos in der Offense hatten. Ich wusste, dass diese Saison speziell werden könnte, wenn wir hart arbeiteten und als Team zusammenwachsen. Alle diese Statistiken sind «great», aber die einzige Statistik, die zählt, ist, am Samstag zu gewinnen.

Sie sind nicht der prototypische «Sunnyboy» Quarterback, für die Fans haben Sie mehr ein «Outlaw»-Image. Sehen Sie sich auch so?

Ja. So ungefähr ist es, wie ich Football spiele. Ich bin auf dem Feld überdreht und spiele wie ein «Outlaw». Das macht mir einfach mehr Spass.

Ihre erste Saison bei den Broncos ist am Samstagabend vorbei. Sie haben in den USA in Kalifornien, Colorado und Hawaii gespielt, in Europa im slowenischen Ljubljana und bei den Düsseldorf Panther in Deutschland. Ihr Fazit?

Die Broncos-Organisation ist die beste Organisation, in der ich bisher in Europa gespielt habe. Und eine der besten meiner ganzen Karriere. Ich war beeindruckt, wie geschmiert die Organisation funktioniert.

 

GRHeute verlost 1×2 Sitzplätze für den Swiss Bowl
 
Die knapp 700 Sitzplätze an der Churer Ringstrasse sind – abgesehen von einem kleinen Ticketkontingent, das noch an der Tageskasse verkauft wird – ausverkauft. Stehplatz-Tickets sind noch reichtlich vorhanden und kosten 15 Franken für Erwachsene und 10 Franken für Jugendliche von 12-15 Jahren. Als Medienpartner der Calanda Broncos verlost GRHeute 1×2 Sitzplatz-Tickets für den Swiss Bowl. Vielleicht lacht das Glück ja jemandem, der das Spektakel noch nie gesehen hat? Was man dazu tun muss? Einfach den Facebook-Post zu diesem Beitrag liken und in den Kommentaren den Namen der Person markieren, die man mitnehmen will. Die Gewinner werden bis Samstagmittag in diesem Threat bekannt gegeben. Viel Glück!

 

Und wie beurteilen Sie das Team bezüglich Qualität und Chemie?

Ich gebe ihnen 10 von 10 möglichen Punkten. Das Team ist viel näher zusammen als die meisten Teams, in denen ich in Europa gespielt habe. Wir kommen gut miteinander aus und spielen als eine Mannschaft.

Bleiben Sie den Calanda Broncos erhalten? Welche Post-Swiss-Bowl-Pläne haben Sie?

Mein Fokus liegt im Moment einzig und allein auf dem Swiss Bowl und darauf, mein bestes Spiel der Saison zu zeigen, damit alle Broncos-Fans und die Stadt Chur stolz sein können.

Das grosse Spiel am Samstag wird einigen Hype auslösen. Wie lief die Vorbereitung, was können die Broncos-Fans morgen um 18 Uhr an der Churer Ringstrasse von ihrem Team erwarten?

Sie können erwarten, dass wir so hart spielen werden wie möglich und dass wir nie aufgeben. Hoffentlich können wir im wichtigsten Spiel der Saison unser komplettestes Spiel der Saison zusammenbringen.

 

Info

32. Swiss Bowl.

Ringstrasse, Chur. 
Samstag, 8. Juli 2017. 18 Uhr
Calanda Broncos – Basel Gladiators

Vorspiel: NLB-U19-Final
14 Uhr: Thun Tigers – Luzern Lions

www.swissbowl.ch

 

Heimspiel-Highlights 2017

Spiel 1: Calanda Broncos – Bern Grizzlies 21:8  

Spiel 2: Calanda Broncos – Geneva Seahawks 40:6  

Spiel 3:  Calanda Broncos – Basel Gladiators 47:21  

Spiel 4: Calanda Broncos – Lausanne Owls 42:6  

Spiel 5: Calanda Broncos – Winterthur Warriors 38:14  

Semifinal: Calanda Broncos – Winterthur Warriors 49:15  

 

 (Bild: zVg)