Die Regierung bewilligt den Neubau eines Wasserkraftwerks in Davos. Das neue Kraftwerk soll zukünftig rund 800 Haushalte versorgen.

Die Regierung genehmigt das Projekt „Neubau Kraftwerk Flüelabach“ der Elektrizitätswerk Davos AG (EWD) unter einigen Bedingungen und Auflagen. Die Gemeinde Davos erteilte dem EWD bereits im November 2013 die entsprechenden Wasserrechtsverleihungen. Wesentlichste Elemente des Projekts sind der Bau einer Wasserfassung Dörfji, einer Druckleitung entlang des Flüelabachs sowie einer Kraftwerkzentrale zwischen Färich und Oberhöfji. Die durchschnittliche Jahresproduktion des Kraftwerks soll 7,98 Millionen Kilowattstunden betragen, was dem jährlichen Stromverbrauch von über 800 Einfamilienhäusern entspricht. Das EWD rechnet mit Kosten von rund 16,6 Millionen Franken.

 

(Bild: www.gr.ch)