Die Antwort des Bundesrates auf die Interpellation von Nationalrat Martin Candinas (CVP/GR) zur romanischen Tageszeitung La Quotidiana fiel im Sinne der Rätoromanen aus. Der Bundesrat unterstreicht die Wichtigkeit eines qualitativ gehaltvollen Medienangebots in romanischer Sprache und zeigt sich bereit, für dessen Weiterentwicklung Hand zu bieten. Diese Haltung trifft sich mit den Bestrebungen der Lia Rumantscha, die Herausgabe der La Quotidiana über das Jahresende hinaus zu sichern.

Am 1. Juni hatten sich Vertreterinnen und Vertreter von Bund, Kanton und Lia Rumantscha zusammengefunden, um über Möglichkeiten einer Weiterführung der La Quotidiana und mittelfristige Perspektiven des romanischen Medienangebotes zu diskutieren. Die Antwort des Bunderates auf die Interpellation Candinas bestärkt die LR nun in ihrem Vorhaben, ein Konzept für die romanischen Medien zu entwickeln, welches Perspektiven für die gedruckten und elektronischen Medien aufzeigt. Das Konzept soll sich auf die Bedürfnisse der Konsumenten, der Produzenten romanischer Medien sowie der romanischen Sprachbewegung abstützen und diese Kreise miteinbeziehen. Ein integraler Bestandteil des Projekts ist die Sicherung des Erscheinens der La Quotidiana bis das Konzept erarbeitet und umsetzungsreif ist. Bund, Kanton und LR sowie die Herausgeberin, die Somedia Press AG, wollen in den nächsten Wochen eine entsprechende Lösung erarbeiten.

 

(Bild: GRHeute)