Am Montagnachmittag ist ein Personenwagen auf der Fahrt von Mutten nach Obermutten neben die Strasse geraten und einen Abhang hinuntergestürzt. Der Fahrzeuglenker wurde aus dem Auto geschleudert und verstarb vor Ort.

Zwei Männer beabsichtigten mit einem Personenwagen von Mutten nach Obermutten zu fahren. Um 14.20 Uhr geriet das Auto oberhalb der Örtlichkeit „Stafel“ über den linken Fahrbahnrand hinaus. Der 71-jährige Beifahrer konnte das Fahrzeug rechtzeitig verlassen. Das Fahrzeug stürzte rund hundertsechzig Meter den Abhang hinunter und kam an einem Chalet zum Stillstand. Den 67-jährigen Fahrer schleuderte es nach rund hundertzwanzig Metern aus dem Auto. Der Notarzt der Rega stellte nur noch dessen Tod fest. Der unverletzte Beifahrer wurde durch das Ambulanzteam vom Spital Thusis ambulant untersucht. Gemeinsam mit der Staatsanwaltschaft untersucht die Kantonspolizei Graubünden den Unfallhergang.

 

(Bild: Kapo GR)