In drei Wochen findet das 17. Open Air Malans statt. Da wir von GR Heute Medienpartner sind, haben wir nochmals genauer hingeschaut bei den Bands, die 2017 in Malans auftreten. Hier ist der Blick hinter die Kulissen.

Freitag:

CEREAL
18.00-18.45 CeReal (Rap – AR)
CeReal (Bürgerlich Cyril Leuenberger) ist am 06.09.96 in Heiden AR auf die Welt gekommen. Im zarten Alter von 12 Jahren fing er an zu Rappen. Anfangs war alles Spass, doch mit der Zeit entwickelte sich die Leidenschaft zum Rap. Die Leidenschaft brachte ihn als Backup auf die Bock uf Rap – Tour. Im Schlepptau von Rones berappte er diverse Bühnen in der ganzen Schweiz.

 

 

 

Kaufmann19.00-19.45 Kaufmann (Pop – GR)
Drei Akkorde, eine verrauchte Stimme und eine fette Portion Melancholie mit 1000 Kilo Inbrunst.
Eine tödlich gute Mischung!
Kaufmann, das Soloprojekt des 26-jährigen Bergbuabs und Wahl-Churers Musikers Reto Kaufmann, wurde im Januar 2015 ins Leben gerufen. Mit der Unterstützung seiner Band spielt er den Soundtrack zum Leben, fernab der urbanen Agglomeration und versprüht mit seinem Sound eine wunderbar versoffene Stimmung.
Geschichten aus dem Leben werden erzählt und dies in einer authentischen und berührenden Art.

 

D.a.r.i.o.20.00-20.30 D.A.R.I.O. (Rap – GR)
Der 19 Jahre junge Newcomer Rapper D.A.R.I.O. steht für Oldschool Werte und Skills. Trotz seines jungen Alters besitzt er bereits massig Erfahrung. Im Dezember 2016 erschien seine vierte CD „RAPSYNDROM“.
Ob in persönlichen Texten oder Representern, er überzeugt mit gehörigem Wortwitz, ausdrucksstarker Stimme und einem guten Beatgeschmack. Hoher Qualität zum Mitnicken und Mitfühlen! D.A.R.I.O. kann mittlerweile auf die Erfahrung von knapp 100 Live-Auftritten zurückblicken, als Vorband von Kool Savas, De la Soul, Freeman (IAM), Blumentopf, Chefket, Megaloh, Dame, Blumio, Greis und Knackeboul, auf Festivals in Deutschland (Living Hip Hop, Highmatland), Österreich (SZENE Open Air, Poolbar) und der Schweiz (Quellrock, Polenta Jam).
Er ist mit viel Herzblut und Spaß bei der Sache und weiss auch live mit seiner starken Bühnenpräsenz zu überzeugen.

Hedghog

20.45-21.30 Hedgehog (Rap – GR)
Der Bündner und in Chur wohnhafte HEDGEHOG, ist aus Leidenschaft Mundart-Musiker. Seine Musik ist erfrischend, ehrlich und erzählt das, was die meisten von uns erleben. Er vertextet sein – und das Leben vieler anderer – mit Charme und einer Prise Ironie. Seine Beats sind ansteckend fröhlich und seine Refrains werden vom Publikum schnell mitgesungen. Erst kürzlich wurde der Newcomer zum Best Talent July von SRF3 gewählt. Das wird spannend!

Burri Dick21.45-22.15 Burri Dick (Rap – GR)
Der Freestylerapper ist in Graubünden bekannt wie ein bunter Hund. Seine regelmässigen Live-Sessions aus dem Jugendzimmer haben den Status „Vorsicht vulgär, aber sehr sehenswert.“ Letztes Jahr noch als Fan und Gast bei Kesh auf der Bühne reisst er dieses Jahr die Newcomerstage nieder.

 

Möchtegang

22.30-23.30 Möchtegang (Rap – ZH/GL/ZG/SZ/TG)
Die Überraschung war gross, als sich vor knapp vier Jahren die Rapper C.mEE aus dem Kanton Schwyz, die Winterthurgauer Smack und Phumaso, die Zuger Jungs von Fratelli-B und die Raplegende Bandit aus dem Zigerschlitz zur Möchtegang zusammenschlossen. Der anfängliche Überraschungseffekt wurde rasch zu einem unaufhaltbaren Hype, der die Band direkt in die Hitparade beförderte und ihnen eine Tour quer durch die Schweiz ermöglichte.
Inzwischen sind sie DIE Rapsupergroup, der Schweiz und konnten mit ihrem zweiten Album „Campione“ einen Platz in den Geschichtsbüchern sichern.

SM23.45-00.15 SM & a Horda Freaks (Rap – GR)
SM ist in den letzten paar Jahren zu einem grossen Act im Bündner Rap gereift. Sein Debütalbum Bluat und Träna, dass er gemeinsam mit Geesbeatz produzierte, wurde 2013 zum Selbstläufer. Es folgte ein Kollaboalbum mit LIV, GEES und DBEATZ, das den Titel Churer Gschichta trägt und es sogar in die Top 100 der Schweizer Albumcharts schaffte. Am Malanser tritt der Churer mit Hans Nötig, Säsh, Freshe und Süde auf.

Tyte Stone

00.30-02.00 Tyte Stone (Porno-Rock – GR)
Sie sind DIE Bündner Kultband schlechthin und ausserdem noch die am längsten aktive Partyband der Schweiz. Ihr Drang zur Freikörperkultur und dem gelegentlichen Saftaustausch führen sie nun erstmals als Headliner nach Malans, weil Gummipuppen beim Open Air immer so gut fliegen.

 

Samstag:
Watchdog society15.00-15.45 Watchdog Society (Heavy Metal – GR)
Friendly Fire – Beschuss der eigenen Truppen – heisst die erste EP der Hard-Rock-Band Watchdog Society. Und die Truppe schiesst zurück: mit klassischen druckvollen Gitarrenriffs fürs Langzeit-Gehör, kratzig-melodischen Stimmen und den unumstösslichen 32tel-Solos. In Harmonie mit cleanen Duett-Gitarren, fetten Drumparts und einem Pressluft-Bass.
Erstmals live zu hören ist das Material übrigens in Malans, was uns mit Stolz erfüllt.

 

Audio Dogs16.00-16.30 Audio Dogs (Rock -GR)
Marco Mazzucchi (Vocals), Beat Kilgus (Bass), Marcel Maissen (Ryth. Guitar), Harry Schädler – Mr. Harris Jones (Lead Guitar) und Raphael Guler – Nacho Boy (Drums) haben sich zusammen gefunden um auf jeder Stage den Rock’n’Roll raus zulassen.
Nebst einigen eigenen Songs spielen die Audiodogs auch Covers von bekannten Rockgrössen wie Motörhead, Slash, Pearl Jam, Ozzy und Thin Lizzy.

 

Cicco Mill16.45-17.30 Cicco Mill (Pop/Rap – GR)
Mulopo Chige Kilundu Chico, so Cicco Mill bürgerlich, wurde im Dezember 1986 in Kinshasa geboren. Konkrete Erinnerungen an seine Heimat hat er nicht, nur Bruchstücke sind ihm geblieben, so der heute 28-Jährige. Denn im Alter von sieben Jahren flüchtet er aus der Demokratischen Republik Kongo in die Schweiz. Trotz zahlreicher Rückschläge hat er den Mut nie aufgegeben. Mit 15 schrieb Cicco, dessen Muttersprache Lingala ist, seine ersten Texte auf Französisch. Es ist diese Sprache, mit der er sich Gehör verschaffen und verstanden werden möchte.

Cicco Mill trat u.a. beim Openair Frauenfeld und Openair Lumnezia auf. Später folgten mit „L’heure est proche“ (2009) und „Gratuit pour les fous“ (2011) zwei EP’s sowie 2012 ein Free Mixtape.

Jetzt folgt bald das erste Album.

Confused17.45-18.15 Confused (Punk-Rock – DE)
Eine explosive Mischung aus Ehrlichkeit, Punk Rock und Indierock. Mit harten Gitarrenriffs und einer klaren Rhythmuslinie von Bass (Michael Pretzsch) und Schlagzeug (Sebastian Lavoie) und mit dem überzeugenden und kraftvollen Gesang des Frontmannes und Gitarristen (Attila Reißmann) schafft es Confused bei ihren Auftritten nachhaltig zu begeistern.

 

 

 

Androbb18.30-19.15 Androbb (Hard Rock – FL)
Liechtenstein rockt…
Dass dem so ist beweist die Liechtensteiner Rockcombo Androbb eindrucksvoll. In nun gut 15 Jahren konnten sie sich mit ihren schweisstreibenden und energiegeladenen Liveshows in Liechtenstein, Österreich, Deutschland und der Schweiz eine internationale Fangemeinde erspielen. Auch im Vorprogramm von Die Happy, Vivian, Evidence One und den legendären T.Rex stehen zu dürfen, war eine weitere Bestätigung für die Band.
Nun feiern die Jungs 2017 endlich ein Comeback und auch gleich noch bei uns am Open Air.

 

Emma's daydream19.30-20.00 Emma’s Daydream (Alternative Rock – AT)
Als Emma nach gutem Rock suchte, dachte sie an 3 Jungs. Männlich und stehts gut aussehend, verlor sie sich in ihren Gedanken. Emma’s Daydream war geboren.
Die Vorarlberger sind nach längerer Pause wieder mal in der Ostschweiz zu Gast.

 

NAU20.15-21.00 Nau (Rock Rumantsch – GR)
Vom aussterben bedrohte Wörter in Geschichten einer Minderheit, in einer Sprache die Töne in Moll atmet!
Laut und still! Still und noch viel lauter als everything else! Energetisch und roman(t)isch verschnörkelt, voll mit allem Besten was Rock‘n‘Roll seit 50 Jahren versucht!
NAU ist ROCK! Das ist der Soundtrack aus vergangener Zeit, die Urgewalt der Bergstürze, der Duft von Edelweiss und klarem Quellwasser! So klingt die Schweiz, ja!
Wäre Elvis ein Schweizer gewesen, dann ein Bündner und Johnny Cash sein Bruder, The Edge sein Gitarrist und Trent Reznor sein Sohn, laut und verzerrt seine Musik – und NAU seine Band!

 

JJD

21.15-21.45 JJD (Rap – GR)
Michael Binz, wie der Mann mit richtigem Name heisst, sticht bei Auftritten des QR7000-Rapkuchens immer wieder aus der Masse hervor, da der Sprechgesangskünstler einerseits vor allem durch tiefgründige Lyrik besticht und andererseits im Gegensatz zu den meisten auf Hochdeutsch rappt. In Kürze folgt sein erstes Album Herzblut, das vor Leidenschaft und Tiefgründigkeit nur so strotzt.

 

 

 

Nickless22.00-23.30 Nickless (Pop – ZH)
„Waiting“ war 2015 der meistgespielte Song eines Schweizer Künstlers am Radio. Der dazugehörige Videoclip ist bis heute über 1’000‘000-mal auf YouTube angeklickt worden. Die Single wurde mit Gold ausgezeichnet und Nickless gewann am 12. Februar 2016 sogar einen Swiss Music Award in der Kategorie „Best Hit National“ mit „Waiting“.
Sein Debütalbum mit dem Titel „Four Years“ erreichte  Platz 4 der Schweizer Album Charts. Es ist das musikalische Tagebuch eines jungen Mannes, der damit ein erfrischend abwechslungsreiches Erstlingswerk abliefert hat.

Talent, Zielstrebigkeit, Geduld und Ausdauer können auch in Zeiten von Social Media und Castingshows immer noch Grundstein für eine erfolgreiche Karriere als Musiker sein. Nickless wäre zudem nicht der erste Musiker,  dessen Karriere als „Tea Boy“ in einem Studio angefangen und der schlussendlich selbst den Weg auf die grosse Bühne geschafft hat. Den ersten Schritt auf diesem Weg hat Nickless mit Bravour hinter sich gebracht.

Giganto Mattiu

23.45-00.15 Giganto & Mattiu (Pop/Rap – GR)
Die Schweiz hat 4 Landessprachen, Romanisch ist die älteste davon. Giganto alias Ivo Orlik arbeitet als Radio Moderator und ist seit 5 Jahren als rätoromanischer HipHop Künstler unterwegs. Fernsehauftritte beim SF1, Songparts auf Alben von Gimma, Videos und Songs mit Grössen wie Liricas Analas oder Breitbild oder Vorgruppen von Steffe la Cheffe sind nur einige seiner Erfolge.
Mit Mattiu Defuns hat er einen starken Komplizen gefunden welcher mit einer äusserst speziellen Stimme gesegnet wurde, welche einen grossen Erkennungswert aufweist. Er ist die neue Stimme vom Top Pop Rumantsch Song welcher täglich ab September auf Radio Rumantsch als A-Rotation zu hören ist. Unterstützt werden die beiden Sänger von einer 5-köpfigen Band. Der Drummer, Sven Spescha, hat schon nationale Preise für sein Talent am Schlagzeug erhalten.

Die energievollen Songs laden die Zuhörer sofort in einem modernen romanischen Musikflair ein. Giganto & Mattiu zählen zu den wertvollsten Newcomer der romanischen Musikbranche. Dieses Duo ist hungrig auf mehr, hungrig auf die Schweiz.

Ritschi

00.30-02.00 Ritschi (Pop – BE)
Wer in den letzten 14 Jahren auch nur ab und zu Radio hörte, kam an Ritschis Stimme nicht vorbei – mit Plüsch und solo gingen inzwischen über 350’000 Alben über den Ladentisch und nach über 300 Konzerten ist er auch als Liveperformer definitiv ein Routinier.

In den zwei Jahren seit der letzten Platte sind neue Songperlen gewachsen. Für die Arbeit am neuen Album holte sich der Ausnahmesänger neben Songwriting-Partnern aus seiner Live-Band mit dem Produzenten Thomas Fessler einen alten Weggefährten aus Plüsch-Zeiten ins Boot, der seine stimmlichen Fähigkeiten perfekt zu inszenieren weiss.

Entstanden sind süffige Kleinode aus dem Alltag eines Enddreissigers, kleine Geschichten über Zweierkisten, vermeintlich wilde Nächte, über das Loslassen, das Abhauen, das Wiederfinden – alle mit einer Prise Hoffnung und einem kleinen Augenzwinkern.

Ob live oder ab Konserve gilt: tanzbare Tracks, ein Haufen Mitsing-Songs und eine grossartige Band – Ritschi pur, halt!

Flyer Openair Malans

Mehr Infos zum Openair gibt’s unter www.openairmalans.ch

Vorverkaufstickets gibt’s auf ticketino.