Bei einem Unfall am Bahnhof St. Moritz ist eine 83-jährige Frau schwer verletzt worden.

Die 83-jährige Schweizer Touristin wollte in St. Moritz am Sonntagmorgen kurz vor 10 Uhr den Zug der Rhätischen Bahn (RhB) nach Pontresina erwischen. Als sie die Unterführung hoch kam, war der Zug bereits im Schritttempo in Bewegung. Die Frau eilte zur Türe und rutschte beim Versuch einzusteigen zwischen den Bahnsteig und den Zug. Obwohl eine sofortige Notbremsung eingeleitet wurde, wurde ihr rechtes Bein vom Zug überrollt. Für die Erstversorgung der Verletzten standen eine Notärztin und die Rettung Oberengadin im Einsatz. Die Frau wurde mit schweren Beinverletzungen mit der Rega ins Kantonsspital Graubünden überführt.

(Kapo Graubünden, 16.07.2017)