vLuMEcx8tsM

Die Bündner Tennis-Hoffnung Simona Waltert hat am Mittwoch ihren ersten Auftritt in Runde 2 der U18-Tennis-EM in Klosters erfolgreich gemeistert: Die Churerin besiegte die Italienerin Lisa Piccinetti in drei Sätzen.

Einzig im zweiten Satz hatte Simona Waltert Mühe mit der Italienerin Lisa Piccinetti. Die 16-jährige Churerin setzte sich indoors in Klosters letztlich aber doch sicher in drei Sätzen 6:1, 5:7, 6:3 durch. Die Bündnerin, die in der U18-Weltrangliste auf Platz 13 vorgerückt ist, trifft heute um ca. 11 Uhr in der 3. Runde auf die Norwegerin Malene Helgo. Spielt die äusseren Bedingungen mit – wie der Wetterbericht voraussagt – wird das Spiel von Simona Waltert auf dem Aussen-Court 1 gespielt, wo auch eine Live-Übertragung vorgesehen ist. Das Spiel der Halbfinal-Teilnehmerin beim Juniorinnenturnier in Wimbledon sehen Sie im Stream oben.

Weniger gut verlief der Mittwoch für einen anderen Churer. Jakub Paul musste sich in der zweiten Runde dem Tschechen Michael Vrbensky geschlagen geben. Auch die weiteren Schweizer im Einsatz patzerten: Damien Wenger und Henry von der Schulenberg bei den Männern und Sina Zuger bei den Frauen scheiterten allesamt

Hier gehts zu den Resultaten und den Spielen von Donnerstag.

 

(Bild: Archiv Facebook/Tennisklosters.ch)