Der Spielplan des 91. Spengler Cup Davos vom 26. bis 31. Dezember 2017 ist bekannt. Zum Auftakt trifft am Nachmittag des Stephanstages die Schweizer Nationalmannschaft auf Dinamo Riga. Beim Abendspiel steht Mountfield HK dem Titelverteidiger Team Canada gegenüber.

Der Spielplan steht, die Gruppen sind eingeteilt. In der Gruppe Torriani kämpfen das finnische Team Hämeenlinna, der KHL Vertreter Dinamo Riga und „Team Suisse“, wie die Schweizer Nati liebevoll genannt wird. Falls es jemand vergessen hat: Die Schweizer Nati nimmt dieses Jahr als Vorbereitung für die olympischen Spiele am Spengler Cup teil. In der Gruppe Cattini stehen sich der HCD, das Team Canada und der tschechische Vertreter Mountfield HK gegenüber.

Der Olympiamannschaft der Schweiz, allerdings ohne allfällige HCD-Spieler, steht die Ehre zu, den 91. Spengler Cup zu eröffnen. Keine leichte Aufgabe gegen die Vertreter aus der KHL, die ebenfalls den Turniersieg als erklärtes Ziel ihrer Reise nach Davos angeben. Der Vergleich zwischen der „Nati“ und der KHL verspricht gleich im ersten Spiel Hochspannung. Es wäre auf jeden Fall ein Alarm-Zeichen, wenn die Schweizer Nati dieses Spiel nicht gewinnen würde.

In der zweiten Partie des Stephanstages duelliert sich der tschechische Vertreter Mountfield HK mit dem Team Canada, das zum 34. Mal teilnimmt und die Chance hat, mit einem 15. Turniersieg in Sachen Spengler Cup-Trophäen zum HCD aufzuschliessen. Das Team Canada ist wie jedes Jahr einer der Topfavoriten. Besonders in diesem Jahr, da die Kanadier angekündigt haben, mit der Olympiaauswahl nach Davos zu reisen.

Hämeenlinna (HPK) und Davos greifen am Tag 2 ins Turnier ein

Der Verlierer des Auftaktspiels wird am zweiten Tag gegen die Finnen von HPK antreten. Am Dienstagabend hat der Gastgeber Hockey Club Davos seinen ersten Auftritt. Gegner ist der Verlierer aus der Partie Mountfield gegen Canada.

Mit den zwei Nationalmannschaften Schweiz und Kanada, einem KHL-Team, je einem Vertreter aus der tschechischen und der finnischen Top-Liga, sowie dem Gastgeber Davos ist jetzt schon klar, dass der 91. Spengler Cup ein ganz besonderer werden wird. Der Sieger wird traditionell an Silvester, am 31. Dezember ab 12 Uhr, ermittelt.

Ob die beiden Olympiateams dann auch wirklich olympisch sind, bleibt aber noch offen.

(Bild:Spengler Cup)

 

Keine Artikel mehr
Open Popup