Am Sprint OL, der am Freitagabend – von der OLG Chur organisiert – in urbarem Gelände in Falera ausgetragen worden ist und an dem 385 Läuferinnen und Läufer teilgenommen haben, gab es für die Einheimischen nebst 13 Podestplätzen durch Chris Kim (Zizers), Gina Wilhelm (Grüsch), Delia Giezendanner (Chur), Ursi Ruppenthal (Domat/Ems) und Claudia Meili Senn (Chur) auch mehrere Kategoriensiege zu verzeichnen.

Am Bündner Oberländer OL, der am Samstagnachmittag im Gebiet Crap Sogn Gion und Curnius in alpinem Nadelwald mit meist gut belaufbaren sumpfigen Partien und im oberen Teil in alpinem, offenem und gelegentlich ruppigem Gelände durchgeführt worden ist und der auch zur Bündner Glarner Jugendmeisterschaft zählte, beteiligten sich 521 Läuferinnen und Läufer. In diesem Lauf über die Langdistanz schauten für die in Graubünden wohnhaften oder für einen Bündner Verein startenden OL-Spezialistinnen und -spezialisten 16 Podestplätze heraus, während Elia Gartmann (Chur), Gian-Reto Schaad (Steinhausen), Jon Bjorgum (Davos), Benedicte Hald Bjorgum (Davos), Ursi Ruppenthal (Domat/Ems) und Margrit Wyss (Chur) in ihren Kategorien obenausschwangen.      

Der Flimser OL vom Sonntag, der im Gebiet Foppa/Runca über die verkürzte Langdistanz durch alpinen, sehr gut belaufbaren Nadelwald und mässig gut belaufbares Felssturzgebiet führte, galt gleichzeitig auch als Bündner Meisterschaft 2017. 515 Läuferinnen und Läufer liessen sich trotz gegenüber den Vortagen ungünstigerer Witterungsbedingungen nicht von einem Start abhalten.

Bündner Meisterschaft 2017 mit Überraschungen

Im kartentechnisch anspruchsvollen Gelände hatten viele Favoriten teils massive Zeitverluste zu beklagen, so dass die Ranglisten nicht immer den Erwartungen entsprachen. 

Bündner Meister wurden Luisa Gartmann (Chur), Raphael Vetsch (Zizers), Gina Wilhelm (Grüsch), Elia Gartmann (Chur), Lynn Wilhelm (Grüsch), Jérôme Tschenett (Chur), Delia Giezendanner (Chur), Simon Rüegg (Malans), Elena Schuler (Chur), Curdin Luzi (Davos Platz), Cornelia Camathias (Chur) und Flavio Poltéra (Domat/Ems) in den beiden Hauptkategorien, Beatrice Auer (Trin Mulin), Thierry Jeanneret (Zizers), Angela Zindel (Chur), Marcel Ruppenthal (Domat/Ems), Margrit Wyss (Chur) und Silvio Sauter (Chur).

 

Resultate unter www.swiss-orienteering.ch 

 

 

(Bild: Photos Google/Curnius. Fotos: Juno Kim, Michelle Ruppenthal, Marcel Ruppenthal)