In der Surselva werden bald die Berge flacher und die Distanzen kürzer. Dies dank über zwanzig Ladestationen für E-Bikes in der ganzen Surselva.

Mit dem E-Bike die Berge und Täler, Wälder und Wiesen, die Natur aber auch die Kultur erkunden – die Surselva Tourismus AG baut in einem ersten Schritt das Angebot im Bereich des E-Mountainbiken im Sommer 2017 aus und eröffnet damit Möglichkeiten, die bis anhin nur Bikern mit guter Kondition vorenthalten waren.

Von Flims bis ins Safiental, von Ilanz nach Vals, von der Val Lumnezia über Obersaxen Mundaun nach Brigels, von Disentis nach Andermatt oder auf dem Lukmanier werden im Laufe des Sommer und Frühherbst bis 29 Ladestationen installiert. Feierlich eröffnet wird diese im Alpenraum einzigartige Bewegungsfreiheit auf zwei Rädern am 23. August in Cuolm Sura bei der neuen Ladestation vor Ort.

Ob Kulinarische Tour oder Mehrtagestour, ob bei den Walsern oder den Rätoromanen: Es wird für jeden Geschmack etwas geboten.

Ein weiteres spannendes Erlebnis sind Touren mit dem Veloclub Surselva . Die Teilnehmer lernen Tipps und Tricks von den Profis – wie einst der Olympiasieger Nino Schurter oder das Nachwuchstalent Vital Albin. Es kann aus verschiedenen Touren im Veranstaltungskalender ausgewählt oder ein Bike-Guide für eine individuelle Bike Tour gebucht werden. Die Gäste können so die Bike-Vielfalt der Surselva intensiver erleben und die schönsten Orte entdecken.

Mehr Infos gibt es online.

(Quelle/Bild: Surselva Tourismus)

 

Keine Artikel mehr
Open Popup