Graubünden ist seit langem bekannt als Hockey-Hochburg. Auch wenn die Junioren-Abteilungen nicht mehr ganz so dominant sind wie in den 80er- und 90er Jahren sind, so zählt das Bündnerland immer noch als eine der Top-Ausbildungsstätten im Lande.

Der bevölkerungsmässig kleinste Kanton stellt nächstes Jahr ein NLA Team (HCD), ein MySports-League Team (EHC Chur), zwei 1. Liga Teams (EHC Arosa und HC Prättigau-Herrschaft) und drei 2. Liga Teams (EHC St. Moritz, EHC Lenzerheide-Valbella und CdH Engiadina) – sieben Teams in den fünf höchsten Ligen.

 

In den Amateurligen tummeln sich unzählige Bündner Talente, die GRHeute Preseason Auswahl beschränkt sich deshalb nur auf Spieler der beiden höchsten Ligen. (Und genau wie beim Preseason Import All-Star Team wird auf eine Bewertung der Goalies verzichtet.)

 

Der HCD ist in der GRHeute Preseason All-Star Auswahl mit acht Spielern am prominentesten vertreten. Dahinter folgen die Rapperswil-Jona Lakers mit vier Spielern, der SC Bern und die SCL Tigers mit je zwei Spielern und der HC Ambri-Piotta, der HC Lugano, der SC Langenthal und die GCK Lions mit je einem Spieler.

 

Ok, auf geht’s zum GRHeute Preseason National League All-Star Team

der 20 besten Spieler mit Bündner Wurzeln:

1 2 3 4 5