Während dem Churer Fest vom 18. bis 20. August 2017 wird die Stadtpolizei Chur mit einem Grossaufgebot präsent sein. Neben der Überwachung des Festareals wird der Prävention im Strassenverkehr – bezüglich Fahrens in angetrunkenem Zustand – ein erhöhtes Augenmerk geschenkt.

Die Stadtpolizei will mit der Ankündigung von gezielten Kontrollen bezüglich Fahrens in angetrunkenem Zustand die präventive Wirkung erhöhen. Die Sicherheit der Fest- wie auch der Verkehrsteilnehmenden hat an Grossanlässen aufgrund der Menschenansammlungen und des erhöhten Verkehrsaufkommens einen prioritären Stellenwert. Die Stadtpolizei ruft in Erinnerung:

  • massvoller Alkoholkonsum
  • keine Abgabe von Alkohol an Kinder und Jugendliche
  • strikter Alkoholverzicht beim Lenken eines Fahrzeuges (öffentliche Verkehrsmittel / Taxi benutzen oder zu Fuss an das Churer Fest)

Es wird empfohlen, mit den öV nach Chur zu reisen. Das Angebot rund um die Bündner Kantonshauptsdadt wurde entsprechend ausgebaut.

Riesiges Unterhaltungsprogramm

Für das Unterhaltungs-Programm auf den verschiedenen Festplätzen sind die rund 60 Vereine aus Chur und Umgebung verantwortlich. Die Mitglieder und Helfer stehen drei Tage in der Altstadt im Einsatz und sorgen mit einem kulinarischen Feuerwerk, Unterhaltung und Musik – von Ländler über Stimmungsmusik bis zu fetzigem Rock – für Hochstimmung. Das detaillierte Musik- und Unterhaltungsprogramm gibt es hier. Los gehts mit dem Churer Party-Marathon heute Abend um 18 Uhr auf verschiedenen Plätzen. An insgesamt 33 Standorten – Strassen oder Plätzen – wird in der Innenstadt viel geboten. Um das kostenlose Fest zu unterstützen, hoffen die Veranstalter darauf, dass möglichst viele Teilnehmende ein «Fest-Bändali» kaufen. Auch Leonie Liesch, Direktorin von Chur Tourismus, hat jüngst auf GRheute die Bedeutung des Bändali-Verkaufs betont. Hans Jörg Guler, Unterhaltungs- und Kulturverantwortlicher des Churer Fests, freut sich auf die grosse Sause.

Verkehrsbehinderungen

In der Churer Innenstadt ist in der Zeit von heute Freitag bis Sonntag mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen. Die motorisierten Verkehrsteilnehmenden werden gebeten, die Innenstadt nach Möglichkeit zu umfahren. Eine Umleitung in beiden Fahrtrichtungen via Engadinstrasse – Tivolibrücke – Gürtelstrasse – Wiesentalstrasse – Ringstrasse bis Verzweigung Masanserstrasse ist signalisiert. Weiter gehört die Graben-/Masanserstrasse, zwischen Postplatz und Theaterweg, zum Festgelände. Die Obere Bahnhofstrasse, zwischen Alexander- und Postplatz, ist ebenfalls in das Festareal integriert.

Die Festplätze am Churer Fest 2017

Festplätze

 

(Quellen: Stadtpolizei Chur/zVg./Archiv 2016)