Grabenstrasse in Chur wird zur Baustelle

In Zentrum von Chur wird gebaut: Neben dem Spielplatz Quader (GRHeute berichtete) wird ab Montag die Grabenstrasse im Abschnitt Postplatz – Fontanastrasse umgebaut. Die Strassengeometrie wird angepasst und der Vorraum zum ehemaligen Postgebäude erneuert. Grund: Der Umbau des ehemaligen Postgebäudes und die künftige Nutzung der ehemaligen Schalterhalle als Stadtbibliothek. Die Bauarbeiten beginnen am Montag und dauern bis Ende Mai 2018.

Die Grabenstrasse ist in einem sehr schlechten Zustand und musste in den letzten Jahren immer wieder notfallmässig saniert werden. Neu wird die Kernfahrbahn mit einer Breite von 6.00 m ausgebildet und zusätzlich in beiden Richtungen mit einem Radstreifen von 1.25 m markiert. Die Werkleitungen Abwasser, Gas, Wasser und EW sind ebenfalls sanierungsbedürftig. Die Abwasserleitung aus dem Jahr 1906 ist hydraulisch zu klein dimensioniert und in einem schlechten Zustand. Sie wird neu auf einer Länge von ca. 140 m mit einem Durchmesser von 600 mm mittels GFK-Rohren (glasfaserverstärkter Kunststoff) neu erstellt.

Der Gehbereich auf der Seite des ehemaligen Postgebäudes wird komplett erneuert. Auf dem Vorplatz der künftigen Stadtbibliothek wird die bestehende Pflästerung entfernt und ein neuer Unterbau erstellt. Mit den bestehenden Natursteinen wird anschliessend die eingesandete Pflästerung wieder neu erstellt. Der Trottoirbereich auf der Seite des ehemaligen Postge- bäudes und dessen Vorplatz wird komplett erneuert, wobei die bestehenden Bäume nicht tangiert werden. Das Trottoir auf der Seite GKB / Fontanapark ist nicht betroffen. Die beiden bestehenden Fussgängerübergänge werden aufgehoben und durch einen neuen Übergang auf Höhe des neuen Hauptzugangs der Stadtbibliothek ersetzt.

Verkehrsbehinderungen bis 2018

Während der gesamten Bauzeit verläuft der Verkehr im Baustellenbereich nur einspurig stadteinwärts. Der Verkehr stadtauswärts auf der Grabenstrasse wird ab der Verzweigung Grabenstrasse / Postplatz über die Gäuggelistrasse, Engadinstrasse Richtung Obertor / Kasernenstrasse umgeleitet. Im Abschnitt Grabenstrasse, Fontanastrasse – Engadinstrasse wird der Verkehr zweispurig geführt. Der Verkehr Richtung Masanserstrasse wird nicht behindert. Die Bushaltestelle „Forum“ an der Gäuggelistrasse Richtung Kasernenstrasse wird ab Montag, 21. August bis ca. anfangs Dezember 2017 nicht bedient. An der Engadinstrasse (Höhe GKB Audito- rium) wird eine provisorische Haltestelle der Buslinie 1 eingerichtet.

Die erste Bauetappe beinhaltet die Sanierung der Fahrspur stadtauswärts sowie des Trottoirs auf Seite Postgebäude. Dabei werden auch die Abwasserleitungen, das EW-Trassee der IBC Energie Wasser Chur sowie die Fundationsschicht und die Beläge auf dieser Fahrbahnseite sowie im Trottoir erneuert. In der zweiten Bauphase im Frühling 2018 erfolgt die Sanierung der Fahrspur stadteinwärts, die Erneuerung der Gas- und Wasserleitung sowie der Vorplatz vor dem ehemaligen Postgebäude. Der Fussverkehr wird kontrolliert durch die Baustelle geführt. Die Zugänge zu den Liegenschaften ehemaliges Postgebäude sowie zum kantonalen Tiefbauamt sind gewährleistet.

Nach der Erneuerung von Bahnhofstrasse und Grabenstrasse im Abschnitt Postplatz mit Neugestaltung des Postplatzes bildet dieses Bauvorhaben einen weiteren Meilenstein in der Neugestaltung des Stadtzentrums. Die Arbeiten werden anfangs Dezember 2017 bis März 2018 winterbedingt unterbrochen. Die Fertigstellung ist per Ende Mai 2018 geplant.

Postgebäude Chur

 

(Quelle: Medienmitteilung)