In Chur ist es am Samstagabend zu einem Brand eines Holzschuppens im Wals gekommen. Die Feuerwehr konnte ein Ausbreiten des Brandes verhindern.

Am Samstagabend um 20.25 Uhr erhielt die Einsatzleitzentrale der Kantonspolizei Graubünden die Meldung, dass im Wald oberhalb Chur ein Gebäude brenne. Beim Eintreffen der mit 24 Personen ausgerückten Feuerwehr Chur stand der Holzschuppen in Vollbrand. Der Brand konnte von der Feuerwehr rasch unter Kontrolle gebracht und ein Übergreifen auf den Wald verhindert werden. Der Holzschuppen wurde beim Brand vollständig zerstört. Nebst der Feuerwehr und der Kantonspolizei Graubünden stand die Stadtpolizei Chur im Einsatz. Die Ermittlungen zur Brandursache wurden vor Ort aufgenommen.

 

(Kapo Graubünden, 27.8.2017)