Auch während der Meisterschaft 2017/18, die am Freitag beginnt, sowie beim Champions Hockey League-Spiel vom11. Oktober gegen Liberec führt die Rhätische Bahn (RhB) nach den Abend-Heimspielen des HC Davos den beliebten Extrazug.

Der Extrazug fährt jeweils 30 Minuten nach Spielschluss ab; allfällige Verlängerungen und Penaltyschiessen werden abgewartet. Der Extrazug fährt ab Davos Platz über Klosters und Landquart bis nach Chur. An Freitagen und Samstagen während der Meisterschaft sorgt die RhB zudem dafür, dass Fans aus dem Engadin auch bei Verlängerung oder Penaltyschies- sen bis zum Ende mitfiebern können: Dann ermöglicht der HCD-Extrazug den Anschluss an den letzten Zug nach Scuol-Tarasp, welcher am Freitag und am Samstag um 23.32 Uhr ab Klosters geführt wird.

Mit dem HCD-Ticket günstiger Zug fahren

Zuschauer, die zu den Heimspielen des HCD mit der RhB an- und abreisen, profitieren von einer generellen Ermässigung des Fahrpreises von 20 Prozent (gilt auch für das Halbtaxa- bo). Tickets für die Eishockeyspiele können im Vorverkauf an jedem bedienten RhB- Bahnhof sowie bei den Stationshaltern Grüsch, Bonaduz, Filisur, Bergün, Zuoz und Celeri- na gelöst werden. Bahnbillette mit einer Ermässigung des Fahrpreises von 20 Prozent sind an allen bedienten Bahnhöfen der RhB gegen Vorweisen eines gültigen HCD-Tickets er- hältlich.

Park + Ride in Landquart

Direkt am Bahnhof Landquart gibt es genügend Parkplätze für Hockeyfans, welche die Fahrt nach Davos mit der RhB antreten wollen. HCD und RhB empfehlen, für die Fahrten zu den Heimspielen das RhB-Angebot zu benützen – damit entfallen die Parkplatzsuche in Davos und die Stausituation auf der Strasse nach Spielschluss.

Weitere Infos unter www.rhb.ch/hcd 

 

(Bild: Rhaetische Bahn/swiss-image.ch/Andrea Badrutt)