„Mein Baby ist die Nachwuchsförderung“

1996 standen der Hockey Club Bergün und der Hockey Club Filisur vor dem Aus, es gab zu wenig Spieler, und mehr aus der Not heraus fusionierten die beiden Vereine damals. Nun feiert der so entstandene Hockey Club Albula sein 20-jähriges Bestehen. GRHeute traf den Präsidenten des HCA, Roger Zysset, zum Gespräch.

Roger, du bist nun seit 5 Jahren Präsident des HCA. Was hast du in der Zeit erreicht, auf das du stolz bist?

Mein Baby ist definitiv die Nachwuchsförderung. Vor 4 Jahren sollte der Nachwuchsbereich aufgelöst werden, da es keine Spieler mehr gab, aber damals habe ich mein Veto eingelegt. Es war nicht einfach, aber heute zählt der HCA 38 Nachwuchsspieler zwischen 3 und 16 Jahren. Darauf bin ich während meiner Ära am meisten stolz.

Wie habt ihr es geschafft, die Kinder wieder fürs Hockeyspielen zu begeistern?

Wir sind damals direkt in die 1. und 2. Primarschulklassen gegangen und haben mit den Kids geredet und ihnen erzählt, das Hockeyspielen wirklich cool ist. Und dann galt es natürlich noch, die Eltern zu überzeugen. Zum 1. Infoabend im Weissen Kreuz in Bergün erschienen gerade mal 3 Eltern! Im 1. Jahr haben wir so fleissig mit den Kindern trainiert, dass die Kleinsten wieder bei der Engadiner Meisterschaft dabei waren und dann sogar alles gewonnen haben! Das hat natürlich die Runde gemacht, ein Kind hat dem Anderen erzählt dass es jetzt Hockey spiele und dass es Spass macht, und dann gab es irgendwann eine Kettenreaktion. So wurden es im Laufe der letzten Jahre immer mehr Kinder, und inzwischen haben wir sogar Spieler aus Andeer und aus Wiesen.

Wir meistert ihr diesen grossen Aufwand?

Ohne die beiden Nachwuchs-Zuständigen Urs Arpagaus und Marco La Ferrara wäre dies alles gar nicht möglich, die beiden sind unbezahlbar! Zudem stellen wir als Verein dem Nachwuchs die Ausrüstungen zu Verfügung. Wir haben eine Art Tauschbörse entwickelt, wo die Eltern und Kinder die zu klein gewordenen Sachen zurückbringen können und gegen passende Grössen eintauschen können. Verwaltet wird die Tauschbörse von Jumbo Battalgia – noch so jemand, der für den HCA unbezahlbar ist. Durch diese Tauschbörse ist der finanzielle Aufwand für die Eltern nicht so gross, und es können sich mehr Kinder das Hockeyspielen leisten. Und dann wäre da noch die GBK Hockeyschule, von denen gibt es jedes Jahr neue Trikots für die Kids, und einmal pro Jahr organisieren sie ein grosses Abschlussturnier in Davos.

Wie läuft das Training mit dem Nachwuchs ab?

Der Nachwuchs trainiert bei uns sonntags auf der Lenzerheide, und ab Mitte Oktober geht es wieder los. Was mir aber besonders wichtig ist, ist den Bezug des Nachwuchses zur 1. Mannschaft zu festigen, und so ist beim Training der Kids immer mindestens ein Spieler der 1. Mannschaft dabei und unterstützt die Kinder.

Warum liegt dir das so am Herzen?

Ich kann mich noch gut an das Gefühl erinnern, wie es war, wenn ich zum Beispiel einem der grossen Spieler den Stock bringen durfte – das war ein absolutes Highlight! Die grossen Spieler sind für die Kleinen Vorbilde und Idole, und wenn dann der Goalie der 1. Mannschaft in voller Montur mit den Kleinen auf dem Eis steht, dann kommen die aus dem Staunen nicht mehr raus. Das motiviert sie, und das braucht der Verein, denn ohne Nachwuchs stirbt der Verein aus. Und ich muss sagen, ich bin auch wirklich stolz auf unsere 1. Mannschaft, was den Nachwuchs angeht sind sie voll dabei! Es beeindruckt mich, was sie alles für die Kids tun und wie sie die Kleinen motivieren. Das stärkt den Zusammenhalt im Verein und schafft ein Wir-Gefühl! Und natürlich beschert es uns auch Erfolge, auf die wir stolz sein können. Unser Hockey Club Albula aus dem hintersten Zipfel im Albulatal ist kein „Nobody „ mehr, sondern hat sich inzwischen wirklich einen Name gemacht, und das ist toll.

Nun feiert der Hockey Club Albula sein 20-jähriges Jubiläum – was wird das für ein Fest?

Nach 20 Jahren möchten wir den Leuten auch etwas zurückgeben. Wir haben alle Ehemaligen eingeladen, und für unsere Tombola haben wir alle A-Liga Clubs angeschrieben, ob sie uns Trikots sponsern. Die Rückmeldungen waren durchwegs positiv, so was ist dann schon lässig. Dank vieler Sponsoren wird das Ganze ein riesen Fest für Gross und Klein mit Kunsteis und Live-Musik und vielem mehr…wir freuen uns auf unser Jubiläum und auf die nächsten 20 Jahre!

Für Infos zum Jubiläumsfest des HCA hier entlang.

Weiterführende Links:

Hockey Club Albula

GKB Hockeyschule

HC Albula: Zwischen Leidenschaft und Überlebenskampf