Der Mycoke Soundcheck Wettbewerb ist ein alljährliches Musikphänomem. In einem gross angelegten Wettbewerb sucht der Süssgetränkehersteller nach frischen Tönen und die Schweizer Musiker springen wie Hamster im Käfig. Denn dem Sieger des Wettbewerb blüht eine grosse Karierre à la 77 Bombay Street, die diesen Contest vor Jahren nicht nur als Sprungbrett, sondern als Trampolin in andere musikalische Sphären nutzten.

In diesem Jahr hat sich eine Band mit Bündner Beteiligung ins Halbfinale gemausert. Wir haben mit Trommler Harry Müller über die Hoffnungen und die Zukunft der Band The Three Sum gesprochen.

Gratulation zum Weiterkommen. Wart ihr sehr überrascht als die frohe Botschaft kam?

Vielen Dank, das war tatsächlich eine Riesenüberraschung. Wir sind total unvoreingenommen und ohne Erwartungen an das Ganze ran gegangen, unsere Musik unterscheidet sich doch recht drastisch von den Gewinnern der letzten Jahre.

Was erwartet ihr vom Wettbewerb?

Wir hatten nicht damit gerechnet, überhaupt so weit zu kommen. Aber jetzt sind wir hier und wir geben Gas. Dieser Wettbewerb gibt uns die Chance, viele neue Erfahrungen zu sammeln. Wir durften ja bereits ein Musikvideo zum Song „Revolt“ drehen. Alles war toll organisiert und hat sehr viel Spass gemacht. Hier wird den Musikern mit professioneller Unterstützung unter die Arme gegriffen.

Ist ein karrieretechnisches Weiterkommen ohne Contests heute überhaupt noch möglich?

Wir machen diesen Contest, um erfahrene Leute kennen zu lernen und zu netzwerken, was für eine Band sehr wichtig ist. Ohne das kommt man nicht weit, und deshalb ist das eine tolle Gelegenheit für uns und absolut unbezahlbar. Ohne Contests geht es meiner Meinung nach auf jeden Fall, aber jede Band braucht in den Anfangsjahren die richtige Hilfe und Beratung um weiterzukommen.

Wie geht es weiter mit The Three Sum?

Wir waren die letzten zwei Jahre damit beschäftigt, unser aktuelles Album „With You“ zu promoten und live zu spielen. Momentan sind wir dran, Ideen für neue Songs zu sammeln.

Wann kommt ein neues Album?

Das kann ich in diesem Stadium noch nicht sagen. Wir hoffen, dass wir vielleicht für 2019 etwas handfestes bereit haben. Ob das in Form eines Albums oder vielleicht doch einer EP oder ein paar Singles sein wird, darüber wollen wir uns im Moment nicht den Kopf zerbrechen. Ziel ist immer, starke Songs zu schreiben. Ob es heutzutage noch sinnvoll ist, ein Album in voller Länge zu produzieren, darüber lässt sich streiten.

Wie geht es weiter mit MyCokeMusic?

Vom 11.-22. September gibt es ein tägliches Voting und wir hoffen natürlich, dass unsere Fans für uns abstimmen. Als Appetitmacher haben wir das Musikvideo von „Revolt“ und noch ein paar Überraschungen geplant, welche man auf unserer Facebook oder Instagram-Seite verfolgen kann. Die drei Bands mit den meisten Stimmen sind weiter. Wir sind gespannt.

Wichtige Webseiten:

Voting Seite (Verfügbar vom 11.-22. Sept): http://cokeurl.com/thethreesum
Instagram: https://www.instagram.com/thethreesum
facebook: https://www.facebook.com/thethreesum/

 

thethreesum