Die Vorbereitungen für die Regierungsratswahlen 2018 laufen bei allen Parteien auf Hochtouren. Die FDP will nicht mit zwei Kandidaturen antreten, sondern konzentriert sich auf den Bisherigen Christian Rathgeb.

Die Geschäftsleitung der Bündner FDP tagte letzte Woche unter dem Vorsitz von Präsident Bruno Claus. Sie befasste sich mit den kommenden Regierungsratswahlen und Grossratswahlen 2018 und Nationalratswahlen 2019.

Bezüglich der Regierungsratswahlen 2018 hat die FDP folgenden Vorentscheid gefällt: Die FDP Graubünden wird mit ihrem bisherigen Regierungsrat, Christian Rathgeb, Vorsteher des Departementes für Justiz, Sicherheit und Gesundheit (DSG) antreten. Ziel sei es, gemäss schon früher bekanntgegebenen Zielsetzungen der Partei, dass Regierungsrat Christian Rathgeb mit einem sehr guten Resultat wiedergewählt wird, wie es in der Medienmitteilung heisst. Die Bündner FDP will ausdrücklich auf die Nomination einer zweiten Kandidatur verzichten.

 

(Bild: zVg.)