Auf vielen Landwirtschaftsbetrieben arbeiten pensionierte Bäuerinnen und Bauern noch in einem Teilpensum auf dem Hof ihrer Kinder oder bei Freunden weiter. Das lohnt sich heute auch deshalb, weil sie vom Rentnerfreibetrag von 16’800 Franken pro Jahr profitieren. Bis zu diesem Betrag müssen heute die älteren Bauern auf den Lohn für die Arbeit auf dem Hof der Kinder keine AHV-Beiträge bezahlen. Dieser Freibetrag soll mit der AHV-Reform nun gestrichen werden. Das verteuert die Arbeit dieser wichtigen Hilfskräfte auf dem Hof empfindlich. Ein eingespieltes und wichtiges Gleichgewicht zwischen den Generationen auf einem landwirtschaftlichen Betrieb wird durch die ungerechte AHV-Reform gestört. Deshalb Nein zur AHV-Reform am 24. September 2017.

Gian Peter Niggli, FDP Grossrat Oberengadin/Samedan

 

(Bild: GRHeute)

Keine Artikel mehr
Open Popup