An den Mannschafts-Schweizer Meisterschaften im Kunstturnen in Bülach haben die Turner des Regionalen Leistungszentrums Ostschweiz (RLZO), zusammen mit Bündner Kunstturner Janic Meier, in der höchsten Kategorie (Nationalliga A) den dritten Platz erturnt. 

Kunstturnen Für Meier (Turnverein Maienfeld) ist das seit dem Schweizer Meistertitel am Reck in der zweithöchsten Kategorie der grösste Erfolg in seiner noch jungen Kunstturnkarriere. Den Grundstein für diesen Erfolg setzte allerdings ein anderer Reckspezialist. Reck – Europameister Pablo Brägger (Turnverein Uzwil), legte mit einem soliden Mehrkampf die Basis für das Teamergebnis. Mit Ausnahme von Nationalmannschaftsmitglied Brägger gehören mit Janic Meier, Nicola Graber, Linus Rohner und Elia Hasler ausschliesslich RLZO – Turner dem Team an. Geturnt wurde an den Geräten Barren, Reck, Boden, Pferdpauschen, Ring und Sprung, wobei jeweils die Resultate der drei besten Turner am betreffenden Gerät zählten. 

Das jüngste Team

Der dritte Rang in der Nationalliga A hinter den Teams aus Zürich und Aargau ist insofern eine hervorragende Leistung, da die RLZO-Turner mit den Jahrgängen 2003 und 2002 zu den absolut Jüngsten in ihrer Kategorie an der Schweizer Meisterschaften gehörten. Innerhalb von dieser Jungen Mannschaft hat insbesondere der Igiser Meier überzeugt. Meier, der im Jahr 2015 seine Trainingsstätte von Maienfeld nach Wil verlegt hatte, turnte überzeugend und wurde gleich an 5 Geräten eingesetzt. Mit insgesamt 4 zählenden Resultaten und nur einer Streichnote war Meier der erfolgreichste Jungturner der Mannschaft RLZO. 

Janic Meier an Ringen_SMM Bülach

 

(Bilder: zVg./die Bronzemedaillen-Gewinner für das RLZ Ost (vorne.v.l.n.r.): Janic Meier, Andri Stacher, Elia Hasler, Linus Rohner sowie (hinten v.l.n.r.): Trainer Sebastien Darrigade, Pablo Brägger, Nicola Graber und Cheftrainer Csaba Zsákai.)

Open Popup